_Loading


_LoadMsg1
_LoadMsg2
05.12.2021, 19:16 Uhr  
vaterkindrechte.de  
 

Online

Aktuell 81 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Anmeldung








Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Student
Titel: Offtopic: Abschaltung / Entstellung von Webseiten d. Behörde  BeitragVerfasst am: 31.12.2009, 17:59 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 26. Mai 2008
Beiträge: 349

Auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit las ich Folgendes:

Zitat:
Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) ist erneut gegen eine sogenannte Pro-Ana Seite im Internet vorgegangen. Dies sind Foren, in denen sich meist Jugendliche zum Thema Essstörungen austauschen und vernetzen.

[...]

Der Internetauftritt "pro-ana-pro-ich.chapso.de" wurde nun abgeschaltet. Seine Inhalte wurden gesperrt und die Seite mit einem Hinweis zu den Gefahren von Essstörungen und entsprechenden Hilfsangeboten versehen.

Dies ist das zweite Mal innerhalb weniger Wochen, dass die BPjM gegen solche Pro-Ana Angebote vorgeht. Die Prüfstelle hatte jüngst den Internetblog "ana-hanna.blogspot.com" auf den Index jugendgefährdender Medien gesetzt. Daraufhin wurde die Seite offline geschaltet.


Als ich diese vollständige Adresse von "pro-ana" eingab, konnte ich mich nur noch wundern. Man liest nämlich nicht etwa einen Vermerk wie: "Die Inhalte dieses Webauftritts wurden gesperrt und durch andere ersetzt". Vielmehr muß, wer nicht zuvor den Hinweis s.o. gelesen hat, den den Eindruck gewinnen, daß hier der Seitenbetreiber selber schreibt.


Damit stellt sich mir die Frage:

Wie ist das in einem Rechtsstaat möglich? Dabei sind es zwei Merkwürdigkeiten, die mir auffallen.

Erstens: Wenn es in einem Rechtstaat erlaubt ist, für ungesunde Lebensmittel zu werben, welche die Volkskrankheit der Fettsucht (schon bei Kindern) begünstigen, wie kann es dann gleichzeitig verboten sein, für eine - nicht gewinnorientierte - "Philosophie" zu werben, die zu der - verhältnismäßig seltenen - Magersucht führt?

Zweitens: Wie ist es mit einem Rechtsstaat vereinbar, daß einem Seitenbetreiber Meinungsäußerungen untergejubelt werden, die gar nicht von ihm stammen?


Wenn das Schule macht, dann wäre es - um nur ein Beispiel zu nennen! - doch auch möglich, daß auf meiner Seite "Schlägerinnen-Stopp! - Gewaltschutz für Männer" plötzlich Inhalte genau gegenseitiger Bedeutung stehen!

Was meint ihr dazu?

_________________
Kinder brauchen Väter und nicht deren Geld.*)

*)Das Geld der Mütter tut es auch. Milch oder Geld, ersatzweise Haft!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Duncan
Titel: Offtopic: Abschaltung / Entstellung von Webseiten d. Behörde  BeitragVerfasst am: 31.12.2009, 18:36 Uhr
Profi


Anmeldung: 23. Jan 2009
Beiträge: 3128
Wohnort: Kiel
Symptombekämpfung. Anstatt die Kinder anzuhören, schaltet man sie einfach ab. Das ist unser Land und wie wir mit Problemen umgehen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Student
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.12.2009, 19:04 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 26. Mai 2008
Beiträge: 349

Wer auf die o.g. Seite des BM geht, erfährt auch, daß Alice Schwarzer als Unterstützerin von "Leben hat Gewicht" hervorgehoben wird (siehe Vermerk in der rechten unteren Ecke).

Und Zensursula wird zitiert mit den Worten:

Zitat:
"Essstörungen betreffen vor allem Frauen und Mädchen.

[...]

Dabei helfen leicht zugängliche Gemeinsame Pressemitteilung Informationen über das Krankheitsbild ebenso wie passgenaue Angebote der Kinder- und Jugendhilfe. Parallel gilt es, die Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen zu stärken und rigoros gegen Propagandisten des Schlankheitswahns vorzugehen; zum Beispiel durch Verbote extremer Internetseiten."


http://www.leben-hat-gewicht.de/nn_1149626/DE/Ueber__die__Initiative/Initiatorinnen/initiatorinnen__node.html?__nnn=true

_________________
Kinder brauchen Väter und nicht deren Geld.*)

*)Das Geld der Mütter tut es auch. Milch oder Geld, ersatzweise Haft!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ibaj
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.12.2009, 22:25 Uhr
Profi


Anmeldung: 11. Jan 2009
Beiträge: 2257
Wohnort: In der Braunschweiger Wüste
Student hat folgendes geschrieben::
....... erfährt auch, daß Alice Schwarzer als Unterstützerin von "Leben hat Gewicht" hervorgehoben wird .........


Kein Wunder :lach:

Schon mal Alice im Wunderland gesehen Question :lach:

Lg
ibaj
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
gila
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 12:26 Uhr
Profi


Anmeldung: 08. Okt 2008
Beiträge: 3476
Wohnort: Bayern
Davon abgesehen, dass SÄMTLICHE Essstörungen hardcore und oft lebenslanges Martyrium bedeuten für den/diejenigen die davon betroffen sind... und diese "neue Seite" da wohl
einen richtigen und wichtigen Dialog anbietet, fehlt mir allein schon das - gesetzlich vorgeschriebene! - IMPRESSUM.
Und DAS- finde ich - unterstützt keine Seriosität.

_________________
* Niemand kann MACHT über Dich haben - es sei denn, DU gibst sie ihm! *
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Student
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 13:19 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 26. Mai 2008
Beiträge: 349

gila hat folgendes geschrieben::
Davon abgesehen, dass... fehlt mir allein schon das - gesetzlich vorgeschriebene! - IMPRESSUM.
Und DAS- finde ich - unterstützt keine Seriosität.


Die Regierung ist offenbar nicht verpflichtet, sich per Impressum auszuweisen. Das ist ja das, was mich so beunruhigt.

Stellt euch vor, auch dieses Forum sei Gegenstand einer feindlichen Übernahme durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (oder was auch immer). Die Inhalte sind geändert, z.T. mit gegenteiligerAussage. Man sucht das Impressum und wird nicht mehr daraus schlau.

Was sagen denn die Rechtsanwälte dazu? Wie ist das mit dem Rechtsstaat vereinbar? Wieso fällt das außer mir bzw. uns anscheinend sonst niemandem auf? Besteht vielleicht gerade in dieser Sprachlosigkeit das Problem?

Was politische Meinungsäußerungen und Gesellschaftskritik betrifft, so ist unsere Regierung meist viel toleranter als mancher Hoster (vgl. das Schicksal der Blauen Burg) und als mancher Forumchef (vgl. die Löschpraxis im gelben Forum). Auch werden Domain-Eigentumsrechte hier besser geschützt als in den USA (vgl. die zeitweilige Nichterreichbarkeit von papa.com).

Warum nun ausgerechnet Bulimie Gegenstand einer Maßnahme ist, die rechtsstaatlich m.W. unzulässig ist und vielleicht auch nur aufgrund mangelnder Wachsamkeit des Bürger zustandekommen konnte, erschließt sich mir nicht.

_________________
Kinder brauchen Väter und nicht deren Geld.*)

*)Das Geld der Mütter tut es auch. Milch oder Geld, ersatzweise Haft!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gila
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 13:42 Uhr
Profi


Anmeldung: 08. Okt 2008
Beiträge: 3476
Wohnort: Bayern
Nicht nur Bulimie... sondern auch Anorexia, latente Essucht und andere sind häufig in der Kindheit und Jugend angelegt.
Den Ess-Süchtigen fehlt der Blick für die Realität - daher sind Beeinflussungen besonders gefährlich.

(Kenne das alles - bin seit 2 Jahren jede Woche mit so einer Gruppe verschiedenster Störungen zusammen im Gespräch)

Aber ich mache mal eine Kontaktanfrage nach dem Urheber. WENN es die "Obrigkeit" ist, sollte sie sich wenigstens im Impressum ebenso
an geltendes Recht halten wie ich oder ein Gewerbetreibender, der mit Abmahnungen versehen werden würde Smile

_________________
* Niemand kann MACHT über Dich haben - es sei denn, DU gibst sie ihm! *
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Student
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 13:54 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 26. Mai 2008
Beiträge: 349

gila hat folgendes geschrieben::

Aber ich mache mal eine Kontaktanfrage nach dem Urheber.

Das begrüße ich sehr und ich danke dir im Voraus.

Zur Erinnerung:

Bundesministerium für Gesundheit... hat folgendes geschrieben::
Seine Inhalte wurden gesperrt und die Seite mit einem Hinweis zu den Gefahren von Essstörungen und entsprechenden Hilfsangeboten versehen.


Da wurde also das ursprüngliche Impressum gleich mitgesperrt. Im Ergebnis haben wir es mit einem höchst manipulativen Vorgang zu tun.

Leider weiß ich nicht, wie die Seite ursprünglich ausgesehen hat. Vielleicht ist sie im Cache noch auffindbar. Das müßte man miteinander vergleichen. Es ist schlimm, wenn uns, d.h. dem Souverän, die Kontrolle über diese Vorgänge so weitgehend entzogen wird.

Gruß
Student

Nachtrag zur Verdeutlichung:

Auf dieser Seite des Bundesministeriums lesen wir:

Zitat:

Krankheiten, wie z.B. Magersucht (Anorexia nervosa) werden auf solchen Seiten zu einer Lebensphilosophie stilisiert und als erstrebenswert propagiert. Fester Bestandteil dieser Foren sind meist äußerst drastische Parolen, wie "Dünn sein bedeutet Schönheit, und deshalb muss ich dünn sein und dünn bleiben, wenn ich geliebt werden will." Der Internetauftritt "pro-ana-pro-ich.chapso.de" wurde nun abgeschaltet. Seine Inhalte wurden gesperrt und die Seite mit einem Hinweis zu den Gefahren von Essstörungen und entsprechenden Hilfsangeboten versehen.


Eben das erscheint mir skandalös. Natürlich handelt es sich um Fehleinstellungen. Aber wenn es darum geht, dann müßten alle möglichen anderen andere Seiten erst recht gesperrt bzw. verunstaltet werden.

_________________
Kinder brauchen Väter und nicht deren Geld.*)

*)Das Geld der Mütter tut es auch. Milch oder Geld, ersatzweise Haft!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gila
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 14:20 Uhr
Profi


Anmeldung: 08. Okt 2008
Beiträge: 3476
Wohnort: Bayern
Das ist wohl war - manchmal frage ich mich auch welche Prioritäten hier in Sachen Kinder- und Jugendschutz gesetzt werden.
Nicht nur im Internet...

_________________
* Niemand kann MACHT über Dich haben - es sei denn, DU gibst sie ihm! *
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gila
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 14:25 Uhr
Profi


Anmeldung: 08. Okt 2008
Beiträge: 3476
Wohnort: Bayern
Ich habe folgende Anfrage gesendet (mit realem Namen und Email!):
Hallo!
Ich bin selbst seit 2 Jahren regelmäßig im Gespräch in einer Selbsthilfegruppe für Ess-Störungen - die ja sehr vielfältig sind. Sicher ist es gut, dass es Aufklärung wie DIESE gibt - jedoch hat das Ganze einen wenig seriösen Anstrich, wenn das gesetzlich vorgeschriebene Impressum fehlt - deutlich mit Namen des Verantwortlichen dieser Seite, der hier in der "Ich-Form" Ratschläge gibt.
Ich bitte um verbindliche Beantwortung meines Anliegens!

G.B.

_________________
* Niemand kann MACHT über Dich haben - es sei denn, DU gibst sie ihm! *
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Student
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 15:21 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 26. Mai 2008
Beiträge: 349

Danke, dann warten wir mal auf eine Antwort.

Und falls keine kommt, dann sollten wir nachhaken. Z.B. die Gesetzesquelle herausfinden, in welcher die Abschaltung und die Manipulation geregelt ist, und ebenso die Impressumpflicht. Wir könnten auch noch die BPfjS anschreiben, und das BMfG. Ich habe jedenfalls nicht vor, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Ich frage mich: Bin ich im falschen Film, z.B. über China?

Wahrscheinlich aber sind die Chinesen diesbezüglich viel toleranter. Und im Iran ist man es wahrscheinlich auch. Daß Machthaber gegen Umstürzler angehen, ist verständlich. Daß aber Eßstörungen gegenteiliger Art als die Fettsucht ein Regime stürzen können, ist mir neu.

_________________
Kinder brauchen Väter und nicht deren Geld.*)

*)Das Geld der Mütter tut es auch. Milch oder Geld, ersatzweise Haft!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Teja
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 16:18 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 05. Jan 2009
Beiträge: 917
Wohnort: Berlin
Letztens hat mir ein Freund erzählt das einem Bekannten, der Gerichtsurteile ohne Namen und Adressen ins I-Net stellte, die Polizei nach richterlicher Anordnung seinen PC, Drucker und Scanner beschlagnahmt haben. Grund: Volksverhetzung. Sie standen plötzlich vor seiner Tür und nahmen alles mit und dies mit dem Hinweis das er es nicht wieder bekommt. Es wird versteigert. Raubrittertum nenne ich das.
Das bedeutet ergo, die Richter betreiben Volksverhetzung weil sie nur ihre eigenen Worte nicht veröffentlicht haben möchten. "Im Namen des Volkes" harharhar...
Und das nächste Mal nehmen sie ihm Stift und Papier weg und verbieten ihm das Schreiben.

Wir leben schon längst in einer Diktatur. Sie wird nur immer deutlicher und heftiger.

Als Kinder der 60iger haben wir gelernt nichts einfach so hinzunehmen und sich gegen ein totalitäres Regime zur Wehr zu setzen. Unsere Großeltern hat man bestraft oder umerzogen weil sie es nicht getan haben.

Egal ob es die Bauernaufstände waren, die französische Revulotion, der Sophragettenprotest oder der friedliche Umsturz in der DDR. Jetzt sind wir dran. Es hat sich eine unterdrückende Minderheit gebildet, die es zu vernichten gilt.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=YFMla4TLU-A
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Student
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 16:50 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 26. Mai 2008
Beiträge: 349

Teja hat folgendes geschrieben::
Letztens hat mir ein Freund erzählt das einem Bekannten, der Gerichtsurteile ohne Namen und Adressen ins I-Net stellte, die Polizei nach richterlicher Anordnung seinen PC, Drucker und Scanner beschlagnahmt haben. Grund: Volksverhetzung..


Wahrscheinlich meinst du diesen Fall. Wir sollten daraus aber nicht gleich das Schlimmste folgern. Abgesehen davon, daß wir nicht dabeiwaren und also die Umstände nicht wirklich kennen, ist ein gewisses Maß Unrecht in jedem Staat genauso "normal" wie ein gewisses Maß Krankheit in jedem Organismus.

Ein demokratischer Rechtsstaat lebt von der Mitwirkung des Bürgers. Das eigentliche Problem sind also nicht "die Politiker", sondern unsere mangelnde Mitwirkung. Die Folgen sind dann genauso schwer wieder rückgängig zu machen wie die Folgen mangelnden Gesundheitsbewußtseins. Da können wir auch nicht die Schuld "den Ärzten" geben.

In einer Monarchie ist das anders: Da beansprucht der Monarch, alleinverantwortlich zu sein. Läuft dann etwas schief, so ist er wirklich verantwortlich. In einer Demokratie hingegen sind wir verantwortlich.

Daher bin ich Gila dankbar, daß sie mit ihrer Anfrage jetzt den Anfang mit der demokratischen Mitwirkung gemacht hat.

_________________
Kinder brauchen Väter und nicht deren Geld.*)

*)Das Geld der Mütter tut es auch. Milch oder Geld, ersatzweise Haft!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gila
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 19:53 Uhr
Profi


Anmeldung: 08. Okt 2008
Beiträge: 3476
Wohnort: Bayern
... danke, aber das heißt nicht, dass ich das nicht "gut" heißen würde, wenn solchen schädlichen Seiten wie pro-ana einen Riegel vorgeschoben wird!
Ich berichte falls Antwort kommt!

_________________
* Niemand kann MACHT über Dich haben - es sei denn, DU gibst sie ihm! *
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Teja
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2010, 21:55 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 05. Jan 2009
Beiträge: 917
Wohnort: Berlin
Student hat folgendes geschrieben::
...ist ein gewisses Maß Unrecht in jedem Staat genauso "normal"

An welchem Punkt ist das "gewisse Maß" auf seinem min und wann auf seinem max. Auf einer Skala von 1 - 10 und wer entscheidet das Maß?

Student hat folgendes geschrieben::
Ein demokratischer Rechtsstaat lebt von der Mitwirkung des Bürgers. Das eigentliche Problem sind also nicht "die Politiker", sondern unsere mangelnde Mitwirkung. Die Folgen sind dann genauso schwer wieder rückgängig zu machen wie die Folgen mangelnden Gesundheitsbewußtseins. Da können wir auch nicht die Schuld "den Ärzten" geben.

Der Vergleich zwischen einem Politiker und einem Arzt ist recht medienwirksam - hinkt aber gewaltig.

Student hat folgendes geschrieben::
In einer Monarchie ist das anders: Da beansprucht der Monarch, alleinverantwortlich zu sein. Läuft dann etwas schief, so ist er wirklich verantwortlich. In einer Demokratie hingegen sind wir verantwortlich.

Es gibt es verschiedene Arten von Monarchien. Auch eine parlamentarische Monarchie in der es keinen allein Verantwortlichen gibt. Das war es allerdings nicht was ich gesagt habe.
Ich sprach ich von einer Diktatur in der die Gewaltenteilung aufgehoben wird und damit der Schutz der Grundrechte des einzelnen Bürgers. Und genau auf diesem Weg sind wir. Es werden langsam aber sicher unsere Grundrechte mißachtet.

Student hat folgendes geschrieben::
Daher bin ich Gila dankbar, daß sie mit ihrer Anfrage jetzt den Anfang mit der demokratischen Mitwirkung gemacht hat.

Wunderbar. Ich bin auch auf die Standartantwort oder das große NICHTS gespannt.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=YFMla4TLU-A
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2006