_Loading


_LoadMsg1
_LoadMsg2
23.06.2018, 14:12 Uhr  
vaterkindrechte.de  
 

Online

Aktuell 47 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Anmeldung








Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Student
Titel: Rezension: "MännerVersagen" von Dieter Otten.  BeitragVerfasst am: 23.06.2009, 01:13 Uhr
kennt sich aus


Anmeldung: 26. Mai 2008
Beiträge: 349

Das Buch ist nicht gerade neu; es ist erschienen im Jahr 2000. Es scheint auch vergriffen zu sein. Dennoch halte ich für möglich, daß es über seinen Bestand in Bibliotheken und Arbeitszimmern noch Wirkung ausübt. Der Autor wendet sich an ein eher akademisches Publikum, das er wohl auch unter Politikern zu finden hofft, bleibt aber allgemeinverständlich und schreibt sehr flüssig.

Seine Botschaft ist widersprüchlich. Einerseits lobt er die Väter, und gerade die alleinerziehenden Väter, aufs Höchste. Anderseits will er uns gründlich durchweiblichen. Wir sollen lernen von Weibern und von Schwulen - damit wir die Welt nicht zugrunderichten. Er zieht auch Statistiken heran, kann mit ihnen aber anscheinend nicht umgehn.

Da das Buch Ideen vertritt, die typisch sind für die Einstellung, denen unsere Männer- und Väterpolitik zugrundeliegt, habe ich es mir gründlich angeschaut und eine - ziemlich ausführliche - Rezension geschrieben. Wen das interessiert, der klicke hier:

MannPassAuf! Wider die Gräuel von Matriarchat und Gynokratie.

_________________
Kinder brauchen Väter und nicht deren Geld.*)

*)Das Geld der Mütter tut es auch. Milch oder Geld, ersatzweise Haft!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2006