vaterkindrechte.de

Offene Diskussionen - ARD-Wettermann soll sexuell genötigt haben

Duncan - 23.03.2010, 08:41 Uhr
Titel: ARD-Wettermann soll sexuell genötigt haben
Festnahme weil Fluchtgefahr, weil er schweizer ist. Haftbefehl auf Grund Aussagen seiner Freundin.
...
ja - so sieht es aus in Deutschland, eine Freundin kann dem Mann die Karriere versauen.

Zitat:
Und immer häufiger werden seriöse Meteorologen von blonden Damen mit üppigem Dekolletee ersetzt, im Fachjargon Wettermäuschen genannt.

sicher ist sicher und sex sells. Auch eine Art der Nötigung.

Ich bin gespannt, welche Strafe seine Olle für die Falschaussage bekommt.



... und die Nachrichten setzen sich fort: "verzwefelte Mutter (39) bringt ihre Kinder um, getrenntlebender Vater findet sie tot auf".
der_papa - 23.03.2010, 08:56 Uhr
Titel: ARD-Wettermann soll sexuell genötigt haben
hab ich mir auch so gedacht, welche art von lebenszerstörung wird eigentlich der frau zuteil bei einer falschaussage? die bekommt nen finger vom staat "DUDUDU... mach das nicht nochmal... dem mann macht das nix aus, aber uns kostet das VIEL geld weisst du?"

wie kann man einen haftbefehl erwirken mit NUR einer aussage? ohne jeglichen beweis? echt witzig hier...
naja selbst wenn seine unschuld bewiesen ist, actimel will dann keiner mehr trinken. die gefahr besteht ja, dass dieses getränk zu übertriebenen sexuellen handlungen führt..
der_papa - 23.03.2010, 09:06 Uhr
Titel:
Zitat:

Jörg Kachelmann im Knast! Verdacht auf Vergewaltigung Was ist wahr?

Frankfurt, 16 Grad, bewölkt.

Der vergangene Samstag am Frankfurter Flughafen. Am Nachmittag landet ein Flieger aus Vancouver/Kanada. An Bord: Jörg Kachelmann. Der beliebte ARD-Wetterexperte ahnt offenbar nicht, was ihn bei der Einreise erwartet – seine VERHAFTUNG!

Man mag es kaum glauben und doch ist es wahr: Jörg Kachelmann, der mega-beliebte ARD-Wetterfrosch, sitzt in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ am Wochenende Haftbefehl. Unmittelbar, nachdem Kachelmann von einem mehrwöchigen Aufenthalt bei den Olympischen Spielen und den Paralympics in Kanada zurückgekehrt war.

Die ermittelnde Staatsanwaltschaft Mannheim (Baden-Württemberg) teilte gestern mit: „Ihm wird nach den bisherigen Ermittlungen der Polizeidirektion Heidelberg vorgeworfen, Anfang Februar seine langjährige Freundin nach einem vorangegangenen Beziehungsstreit in ihrer Wohnung im Rhein-Neckar-Kreis gewaltsam zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben.“

Die Frau (Mitte 30) aus Schwetzingen bei Heidelberg zeigte Kachelmann an, die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Laut Staatsanwaltschaft habe sich dabei der „Tatverdacht erhärtet“. Weil Kachelmann in Deutschland keinen festen Wohnsitz habe, bestehe zudem Fluchtgefahr – deshalb auch der Haftbefehl.

Kachelmann ließ die Vorwürfe gestern über seinen Anwalt Ralf Höcker bestreiten, sie seien „falsch und frei erfunden“.

Auch Stefanie Schlesz, Sprecherin seiner Firma „Meteomedia“ sagte: „Wir halten das für ein Missverständnis, das sich sicherlich schnell aufklären wird.“ Ein enger Geschäftspartner von Kachelmann erklärte gegenüber BILD, Kachelmann habe in Schwetzingen niemals eine langjährige Bekanntschaft gepflegt. Er sprach von „Stalking“.

Opfer-Anwalt Thomas Franz bekräftigte gegenüber BILD die Vorwürfe: „Herr Kachelmann hat meine Mandantin vergewaltigt. Die Verletzungen und die Vergewaltigung wurden bei einer Untersuchung in der Gerichtsmedizin auch festgestellt. Meine Mandantin ging unmittelbar nach der Tat zur Polizei und erstattete Anzeige. Sie leidet stark unter den Vorkommnissen – schließlich war sie 8 Jahre lang Herrn Kachelmanns feste Lebenspartnerin.“

In der JVA Mannheim teilt sich Kachelmann nach BILD-Informationen derzeit eine Zelle mit einem Kleinkriminellen, soll aber demnächst in eine Einzelzelle verlegt werden. Anstaltsleiter Romeo Schüssler: „Ich kenne Herrn Kachelmann bislang auch nur aus dem TV. Doch ich werde ihn auf jeden Fall in seiner Zelle besuchen, um zu schauen, ob es ihm gut geht.“

Heute sollte Kachelmann eigentlich wieder „Das Wetter im Ersten“ um 22.43 Uhr nach den Tagesthemen präsentieren. Stattdessen springt sein Mitarbeiter Alexander Lehmann ein.


QUELLE: bild.de
Duncan - 23.03.2010, 09:15 Uhr
Titel:
Was für ein glück, das so viele deutsche, deutsche sind, sonst hätten wir bei täglch 200 Trennungen wirklch überquellende Gefängnisse.
Duncan - 23.03.2010, 09:37 Uhr
Titel:
Staatsanwaltschaft geht von dringendem Tatverdacht aus.
Wir werden auch noch die Chance haben, von seiner Freundin überzeugt zu werden - mit viel Pippi in den Augen! Sowas ist nach 2mio Jahren Evolution immer noch der Bringer.

Geheule als Köder. ....
stern080972 - 23.03.2010, 09:52 Uhr
Titel:
ich hab das auch gelesen und dachte erst hä??? Ich schließ mich aber Euch an - interessant wird es, wenn die Anschuldigungen NICHT stimmen. Was passiert dann mit der Dame? Ach - naja war nich so gemeint oder bekommen solche auch eine Bestrafung. Es gab doch schon mal so einen Fall - ich erinner mich jetzt nich, wie der Mann hieß - die Dame war doch damals reif für die Insel - kam doch raus. Nur dem Mann - hat es definitiv auf Dauer geschadet.

ja Papa - dann noch der Bericht der 2 toten Kinder. Hab nur die Befürchtung, das hinterher rauskommt, ach Trennung war doch ncih so toll und die Frau war psychsich krank UND das Jugendamt hing mit drin mit Beratungen. Vielleicht gereichen die beiden neuerlichen toten Kinder, um endlich eine Diskussion über die Daseinsberechtigung vom Jugendamt zu führen. Wie muss es jetzt dem Vater gehen, der seine beiden Kinder gefunden hat. Durchdrehen würde ich, und derjenige der meinen Kindern das Leben genommen hätte, sollte mir niemals unter die Augen kommen. Es muss einfach schrecklich sein.
Duncan - 23.03.2010, 10:03 Uhr
Titel:
ok. hier mal was zum ablachen - bevor denn die Blöde Heulsusse ins Fernsehen kommt.

http://www.youtube.com/watch?v=f0KcJ9su_z4
der_papa - 23.03.2010, 11:32 Uhr
Titel:
hehe ja das könnte man auch unter dem titel "JUGENDAMT MACHT MITTAGSPAUSE" einstellen oder?

ich habe noch so im gedächtnis, dass es heisst, der angeklagte ist erst schuldig, wenn seine unschuld bewiesen wurde. aber der mann sitzt bereits in u-haft. sollte was dran sein, dann soll er seine strafe und zwar gerecht erhalten (wird ja wohl eh nur ne luschistrafe sein). aber was wenn er unschuldig ist? und die alte tatsächlich ne irre ard stalkerin ist? wenn man zu oft ard schaut, kriegt man ja auch einen an der pfanne... ok nicht das es bei anderen sendern anders wäre... aber da laufen ja auch noch scheintote als moderatoren rum.

das mit den zwei kindern in lünen ist eine schlimme sache. mal wieder hat das deutsche familiensystem nach einer trennung versagt und einen tragischen ausgang gefordert. wir können uns wohl nicht ausmalen, was in dem vater vorgeht. und noch weniger was in dieser mutierten ehemals vielleicht menschlich anmutenden frau tobt. ich sage es immer wieder, die X-MEN sind unter uns, aber nicht mit metallkrallen oder telepathischen fähigkeiten, sondern mit mutiertem geist, der sie zu monstern macht...

sollte das jugendamt in diese sache verwickelt sein, wird es warscheinlich nicht mal rauskommen. als vater hat man nichts mehr zu verlieren wenn die kinder tot sind. also warum nicht mal recht im rechtsstaat walten lassen?
Duncan - 23.03.2010, 13:04 Uhr
Titel:
"als vater hat man nichts mehr zu verlieren wenn die kinder tot sind. also warum nicht mal recht im rechtsstaat walten lassen?"

Abwarten bis Griechenland auch bei uns angekommen ist! Wenn weniger Polizei im Lande ist, die Justiz zuzsammenbricht - dann könnte man mal ganz unverbindlich beim Jugendamt anklopfen.
der_papa - 23.03.2010, 16:17 Uhr
Titel:
da steht mein gedankengut nicht im weg Smile aber weiter werde ich dazu mal nichts mehr sagen, denn beim letzten mal wurde ich in einem forum gegangen, als ich meine zugegeben radikale meinung in diese richtung äusserte Wink
Admin - 24.03.2010, 00:44 Uhr
Titel: Re: ARD-Wettermann soll sexuell genötigt haben
der_papa hat folgendes geschrieben::
hab ich mir auch so gedacht, welche art von lebenszerstörung wird eigentlich der frau zuteil bei einer falschaussage?


Keine.. Wink

Ein Bekannter von mir kam in den Knast weil eine Maus meinte sie wäre von ihm vergewaltigt worden.
Man bemerke, sie ging eine Woche später zur Polizei ohne jeden Beweis!

Er ging ohne Anwalt zum Gericht, hatte ja seiner Meinung nach nichts getan und kam in den Knast.

Und da wundert sich noch wer.. Rolling Eyes

Ich finde es langsam schade, das man solche Nachrichten nur noch belächeln kann wegen der vielen Falschbeschuldigungen die einem im Leben so bekannt werden.
Da dürften wohl nur empfindliche Gefängnisstrafen helfen gegen Frauen die zu unrecht jemanden Beschuldigen.

Gruß
stern080972 - 24.03.2010, 04:35 Uhr
Titel: Re: ARD-Wettermann soll sexuell genötigt haben
Ich glaube - solche Damen, die mit einer angblichen Vergewaltigung wirkliche Opfer damit in Mitleidenschaft ziehen. Persönlich - für jede Lüge in dieser Richtung, sollte es ein wirkliche Strafverfolgung geben - die gleiche Höhe, die anfallen würde bei der begangenen Straftrat. Das würde abschrecken - und sich Falschanschuldigungen minimieren.

Gleiches Schema, wenn solches bei FamR-Verfahren angewendet wird - Falschbeschuldigungen JEDER Art.

Gruß
Duncan - 24.03.2010, 07:29 Uhr
Titel: Re: ARD-Wettermann soll sexuell genötigt haben
Wer wehement falsch beschuldigt, seiine Aussagen nicht belegen will, dem gehört auf Lebenszeit zb. das Wahlrecht entzogen, weil er nicht mit Demokratie umgehen kann.
Bei weitereren Falschaussagen kommt ne Tätowierung auf die Stirn: Born to lie!
der_papa - 24.03.2010, 08:58 Uhr
Titel: Re: ARD-Wettermann soll sexuell genötigt haben
nette ideen Smile nur leider nutze alle ideen nichts, wenn man ignoranten hat die von allein nicht auf solche kommen und wenn es so wär, sie aus irgendwelchen niederen interessen nicht in erwägung ziehen.
frauen dürfen halt alles und männer sind die schuldigen!
Duncan - 12.04.2010, 01:32 Uhr
Titel:
Aus einem anderem Fall zu einer ähnlichen Angelegenheit ein Kommentar - mann beachte das Kürzel am Ende.
http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2433326_0_9223_-stuttgart-missbrauchsvorwurf-frei-erfunden.html
Zitat:
Steffen Nüsslein, Schlossstr. 30, 90478 Nürnberg,
09.04.2010
Missbrauchsvorwurf frei erfunden
Auch in der Strafjustiz ist es so, dass der Staat vorgibt, Lebenssachverhalte zu regeln, die er nicht regeln kann. Die Justiz steht der Infamie und krankhaften Bösartigkeitspricht der BürgerInnen von heute machtlos gegenüber. Gerade die Amtsgerichte urteilen im Stundentakt Menschen ab und nehmen gewissenlos in Kauf, damit Menschenleben zu zerstören. Rache, Neid, Eifersucht, Wichtigtuerei u. a. sind Anzeigemotive. Für ein Hinterfragen fehlt den verbeamteten RichterInnen die Zeit, das Engagement und die Befähigung. Wenn Aussage gegen Aussage steht hat der Angezeigte meist Pech. Denn Richteraufgabe ist vornehmlich das Verurteilen. In meiner Beamtenlaufbahn als Polizeibeamter drängte sich immer stärker der Eindruck auf, dass Fehlurteile einplant sind, den Unwägbarkeit und Unberechenbarkeit der Justiz schreckt die Bürger zusätzlich. Der Mißbrauch der Justiz durch vorgetäuschte Straftaten hat im übrigen System. Nicht der Mißbrauch des Mißbrauchs ist der bedauernswerte Einzelfall. Das Aufdecken der Anzeigenlüge ist der Einzelfall.

Steffen Nüsslein
KHK a. D.

gila - 12.04.2010, 08:41 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
mann beachte das Kürzel am Ende.
.... welches ihm wohl erst jetzt erlaubte, offen zu sprechen.... ??
der_papa - 12.04.2010, 10:15 Uhr
Titel:
na sicher erst jetzt...
es gibt auch polizisten denen es auf den sack geht, dass sie immer die gleich einbuchten müssen und die dann grinsend wieder in die freiheit gehen... oder eben ständig irgendwelche psychisch gestörten auftauchen die sie als rache gegen andere benutzen.
der_papa - 05.06.2010, 12:09 Uhr
Titel:
Zitat:
Gutachterin zweifelt Opferaussagen an

Der Fall Jörg Kachelmann beschäftigt noch immer ganz Deutschland. Seit März sitzt der Wetterexperte in Mannheim in Untersuchungshaft. Er soll seine Freundin vergewaltigt und mit einem Messer bedroht haben. Jetzt könnte es eine unerwartete Wende in dem Fall geben – denn eine Gutachterin zweifelt die Vergewaltigungs-Aussagen von Kachelmanns Ex an.

Das berichtet der „Spiegel“ auf seiner Internetseite. Dem Nachrichtenmagazin zufolge sind die Aussagen des mutmaßlichen Opfers sehr ungenau.

Laut „Spiegel“, geht das aus dem unabhängigen Gutachten hervor, dass die Staatsanwaltschaft Mannheim in Auftrag gegeben hatte.

Die Bremer Psychologin Luise Greuel kommt darin zu dem Schluss, dass die Schilderung der Vergewaltigung nicht die Mindestanforderungen an die logische Konsistenz, Detaillierung und Konstanz erfülle.

Eine Falschaussage beweise das Gutachten zwar nicht direkt, aber: Der Gutachterin zufolge könnten die Angaben der Frau vor Gericht vielleicht nicht standhalten.

Grund: Laut Greul könne das mutmaßliche Opfer die Tat selbst bei eingehender Befragung nur vage und oberflächlich beschreiben. Außerdem würden Sachverhalte dargestellt, die handlungstechnisch unwahrscheinlich bis unmöglich seien.

Wie der „Spiegel“ weiter berichtet, sollen auch Falschaussagen des angeblichen Opfers Zweifel bei der Gutachterin hervorgerufen haben.

Die Frau hatte erst in der vierten Vernehmung in zwei Aussagepunkten zum Verhalten vor der Tat zugegeben, gelogen zu haben.

Auch die Beweislast ist nicht eindeutig!

An dem Messer, das Kachelmann seinem Opfer angeblich an den Hals gehalten hatte, fanden Polizisten Blutspuren. Die sind jedoch so gering, dass sich daraus nicht einwandfrei feststellen lässt, ob es sich um Blut des mutmaßlichen Opfers, oder um Tierblut mit ihren Hautpartikeln handelt.

Dazu kommt: Rainer Matten, Leiter der Rechtsmedizin Heidelberg, der die Frau untersucht hatte, hat inzwischen in zwei Gutachten klargestellt, dass die Verletzungen weder eindeutig einer Fremd- noch einer Selbstverletzung zuzuordnen seien.


zwar nur bild.de aber interessant trotzdem. wie lange sitzt der mann nun gleich im gefängnis?
Duncan - 05.06.2010, 15:18 Uhr
Titel:
Ungefähr seit dem Tag des Thread-Starts - + 4 bis 10 Tage.
der_papa - 06.06.2010, 18:56 Uhr
Titel:
Zitat:
Hat die Staatsanwaltschaft im Fall Kachelmann einen Fehler gemacht? Laut dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ erhob die Behörde bereits Anklage, bevor ein wichtiges Gutachten zur Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Opfers fertig gestellt war.

Wie der „Spiegel“ auf seiner Internetseite berichtet, bestellte der zuständige Staatsanwalt Lars-Torben Oltrogge erst am 15. April ein Gutachten zur Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Opfers. Also Wochen nach der Verhaftung des Wetterexperten.

Pikant: Das Ergebnis der Bremer Psychologin Luise Greuel wartete Oltrogge nicht ab, bevor er dann am 17. Mai Anklage wegen schwerer Vergewaltigung und Körperverletzung in Tateinheit erhob.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft hat inzwischen bestätigt, dass das Gutachten bei Anklage-Erhebung noch fehlte.

Aber: Aus einer Kurzmitteilung der Gutachterin sei hervorgegangen, dass „der Tatverdacht gegen Kachelmann nicht entkräftet wurde“.

Fakt ist: Greuel hatte mit dem Staatsanwalt telefoniert, doch wie Oltrogge selbst in einem Aktenvermerk am 12. Mai notierte, absolut nichts zum Ausgang ihres Gutachtens gesagt.

Das Gutachten lag erst Ende Mai vor – drei Wochen nach Anklage-Erhebung!

Elf Stunden hatte sich die Psychologin mit der Ex-Freundin Kachelmanns unterhalten.

Das Ergebnis: Für Greuel erfülle die Schilderung der Vergewaltigung „nicht die Mindestanforderung an die logische Konsistenz, Detaillierung und Konstanz“.

So könne das mutmaßliche Opfer die Tat selbst bei eingehender Befragung nur „vage und oberflächlich“ wiedergeben. Außerdem würden Sachverhalte dargestellt, die „handlungstechnisch unwahrscheinlich bis unmöglich“ seien, etwa, dass Kachelmann ihr nahezu ständig das Messer an den Hals gehalten haben soll.

Eine Falschaussage sei nach Angaben der Gutachterin damit keineswegs erwiesen, aber die im gerichtlichen Kontext gebotene Zuverlässigkeit der Aussagen sei nicht gegeben.
mehr zum thema

Ob die Vorschnelle Anklage-Erhebung Jörg Kachelmann zugute kommt, bleibt abzuwarten.


wird immer lustiger. man darf gespannt sein ob da eine verurteilung zustande kommt, und vor allem ob eine falschaussage von madame bestraft wird, sofern diese nachgewiesen wird.
Duncan - 06.06.2010, 19:59 Uhr
Titel:
Ich möchte eines Tages die Schadensersatzforderung gegen den deutschen Staat erfahren. Verdienstausfall, Gesichtsverlsust, Verleumdnung, Schmerzensgeld etc.
der_papa - 06.06.2010, 23:54 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
Ich möchte eines Tages die Schadensersatzforderung gegen den deutschen Staat erfahren. Verdienstausfall, Gesichtsverlsust, Verleumdnung, Schmerzensgeld etc.


ach was, das ist halt ein justizirrtum. dass es sowas nur bei männern gibt ist doch zufall... Rolling Eyes
Admin - 06.06.2010, 23:56 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
Ich möchte eines Tages die Schadensersatzforderung gegen den deutschen Staat erfahren. Verdienstausfall, Gesichtsverlsust, Verleumdnung, Schmerzensgeld etc.


Da werden die sich schön zurück halten.
Glaubst doch nicht, das sich die Richter und Staatsanwaltschaft da irgendwelche Vorwürfe machen könnten?

Schliesslich hatten sie ja eine Anzeige vorliegen.
Somit sind die Juristen wieder raus und haben ihr Schäfchen im Trockenen.

Das unverhältnismäßige Vorgehen sehen die doch gar nicht nehr. Wink
Duncan - 06.07.2010, 17:32 Uhr
Titel: Hallo Deutschland.
Es wird ausführlich über die Problematik der Vorverurteilung durch den Missbrauch mit dem Missbrauch bereichtet.

Es ist unglaublich wie offensichtlich Frauen Männer zerstören können.
gleich mehr dazu.

Ein Fall:
"trotz mehrfacher Vergewaltigung war das Opfer immer noch Jungfrau, der Mann ging für mehrere Jahre ins Gefängnis.."
Er bekommt 1mio Entschädiung (in Deutschland wohl doch möglich) für das Fehlurtel. Nutzt im aber nix mehr - Sein Leben ist für immer ruiniert, er landete in einer Psychatrie.


März 2010 Kacheklmann: "ich bin unschuldig"

Gerichtsreporterin Gisele Friedrichsen:
"Der Verdacht is so ruinös, davon erholt er sich nicht mehr".
"Da gibts dutzende, oder hunderte oder tausende solcher Fälle, also ich kenne da jede Menge"
"es ist das einfachste einen Mann fertig zu machen, er hat dan dei Frau missbraucht, oder das geminseame Kind missbraucht, dann ist der Mann erstmal erledigt"
Philip Bärbel, Oberarzt, dessen Fall in aller Öffentlichketi ausgeschlachtet wurde " natürlich bin ich enttäuscht von meiner Frau, aber noch mehr von unserer Rechstpraxis"
Er wurde von seiner Frau der Mehrfachen Vergewaltigung angeklagt.Äusserungen einer zehnjährigen reichten aus, um einen Geschäftsmann vo seinen Kunden festzunehmen. Drei Monate musste er im Gefängniss Stammheim ausharren, bis sein Unschuld bewiesen wurde. Am ende plädierte soger der Anwalt des vermeinltilichen Opfers für seine Unschuld, die Famlie des Mädchens entschulgite sich bei ihm - doch er ist nun ruiniert.

Die Unschuldsvermutung als wesentliches Prinzip unsere Rechtstaates wird praktisch ausser Kraft gesetzt.

Eine 18jährig bezichtigte ihren FVater und ihren Onkel der Mehrfachen Vergewaltiung. Offenkundige ungereimtheiten wurden im Urteil ignoriert. Sogar die Tatsache, das das Mädchen noch Jungfrau war. Erst nach Jahren wurden entlastende Photos entdeckt.
Anhand seiner Größe war es nicht möglich, das das Mädchen im Auto vergewaltigt wurde. Soviel Mensch passt einfach nicht in den Kleinwagen, wo es passiert sein sollte...

Egal wie es im Fall kachelmann ausgeht - so die sprecherin der Sendung, seine Krriere ist wohl am Ende.

Meine Schlussfolgereung: WEnn seine Karriere am Ende ist, dann ist unsere Rechtssprechung am Ende. UND MUSS FOLGLCH NICHT MEHR GEACHTET WERDEN!
der_papa - 06.07.2010, 19:08 Uhr
Titel: Hallo Deutschland.
nichts hinzuzufügen
Duncan - 09.07.2010, 01:30 Uhr
Titel: Hallo Deutschland.
und er bleibt weiter in Haft... weil ansonsten Köpfe in der Justiz rollen würden. Mich würde es interessieren, wie es Kachelmann so geht - ob er unendlich wütend ist, oder aus dem grinsen nicht mehr rauskommt. Erinnert mich jetzt an das getürkte Wegsperren des ÖlMagnaten in Russland, der Putin Kritisierte. Wie hieß der noch?
Duncan - 29.07.2010, 13:03 Uhr
Titel:
F R E I !
... aus der monatelangen Untersuchungshaft.

Wg. einer falschen Beschuldigung in 4,5 Monate Haft. Volksirrglaube: wenn einer sooo lange in Haft ist, dann muss ja was nicht mit ihm stimmen.



Erleichterung bei Jörg Kachelmann: Der TV- Wetterexperte kommt nach mehr als vier Monaten Untersuchungshaft frei. Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat den Haftbefehl gegen den 52-jährigen aufgehoben und seine umgehende Freilassung angeordnet. Im derzeitigen Stadium des Verfahrens bestehe kein dringender Tatverdacht mehr, heißt es zur Begründung. Kachelmann saß seit dem 20. März in Untersuchungshaft, weil er seine frühere Freundin vergewaltigt haben soll. Er hat die Vorwürfe stets bestritten.

Juristisch: Aussage steht gegen Aussage. Dies ist nicht nicht ausreichend, um jemand in Haft zu behalten. Und nun hören wir endlich die andere Seite - oder aber Kachelmann, so schätze ich ihn ein - diestanziert sich von einer Schlammschlacht.
Duncan - 29.07.2010, 17:07 Uhr
Titel:
die Ehemalige Freundin sei die einzige Belastungszeugin... auf Deutsch: JEDE! kann Jeden Mann auf Grund einer Aussage - die nicht Nachweisbar richtig oder Falsch ist - in Untersuchungshaft bringen.

Ich finde diese Story so typisch zeitgemäß für Deutschland. Ist Kachelmann der Höhepunkt feministischer Doktrin in Deutschland? oder geht es noch weiter... ? kann man sich nicht vorstellen - und genau da liegt die Gefahr.

Das Ende der Kachelmann-Story wird sein - Aussage gegen Aussage bleibt bestehen - Kachelmann wird nie von einer Schuld frei gesprochen werden können - und genauso die Frau. Sie kann ihm eine Vergewaltigung anhängen, die nicht nachgewiesen werden kann. Jede Frau kann daß heute tun. Weil man allenfalls in beiden die Opfer sieht - nicht aber in Kachelmann allein.
DoCamillo - 29.07.2010, 19:53 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
Jede Frau kann daß heute tun. Weil man allenfalls in beiden die Opfer sieht - nicht aber in Kachelmann allein.

(Fast) JEDE Frau tut es heute im Falle einer Trennung, wobei es gar nicht darauf ankommt, wie hart die Anschuldigungen sind!
Alleine der Vorwurf beim Jugendamt, dass der KV rabiat ist und evtl. schlägt, führt dazu, dass der Umgang erst einmal ausgesetzt wird.
Jeder von uns macht das auf irgendeine Art mit, ....jeder von uns ist ein Kachelmann!

ICH bereits seit 5 Jahren. Hier stehen noch nicht einmal Aussage gegen Aussage, denn ich habe Beweise und meine Ex nicht!!
Ich möchte nicht wissen, wie viele Männer/Väter im Knast sitzen, die nie etwas getan haben!
Jetzt weiß ich auch warum so viele Männer handgreiflich werden!
Jetzt verstehe ich auch den Satz: BIS DER TOD EUCH SCHEIDET....... Twisted Evil Cool Wink

'tschuldigung, ...musste sein. Damit will ich natürlich nicht sagen, dass alle Männer/Väter unschuldig sind, aber es wird zu viel den Frauen geglaubt!
Mutterschutz ist was schönes und wichtiges - wann hört er auf?

Gruß
DC
der_papa - 30.07.2010, 01:03 Uhr
Titel:
nun es war ja klar das es so kommt. es hat sich schon sehr kurz nach seiner verhaftung gezeigt das die sache nicht stand hält aufgrund der verwicklungen und falschaussagen seiner ex freundin.
ja jeder mann ist oder kann ein kachelmann werden.
man hört es ja immer wieder... kaum ist eine trennung da, ist der exmann auf einmal säufer, drogensüchtig, ein schläger und psychopath. andersrum hört mans selten. und wenns ganz dicke kommt, dann kommen die vergewaltigungsvorwürfe. das machen dann die ganz durchgeknallten exemplare dies nix mehr checken!
Melody - 30.07.2010, 20:18 Uhr
Titel:
Was ich absolut zum kotzen finde, ist, dass es TATSÄCHLICH Männer gibt, die Frauen vergewaltigen.
Wenn aber jetzt jede rachsüchtige Ex das als Argument nimmt, um den KV auszuschliessen,oder dem Typen eins auzuwischen, der sie betrogen hat, wird evtl irgendwann mal eine Zeit kommen, in der man KEINER Frau mehr glaubt, wenn sie das sagt, und wo dann tatsächliche Vergewaltiger davon kommen.
Dann wird Vergewaltigung wieder zu dem, was es einmal war... zu einem Kavaliersdelikt...
Duncan - 30.07.2010, 20:23 Uhr
Titel:
der_papa hat folgendes geschrieben::

kaum ist eine trennung da, ist der exmann auf einmal säufer, drogensüchtig, ein schläger und psychopath.


Geben wir dem alten Kind endlich einen Namen. Der Kachelmanneffekt.
Wunderbar.

Reductio ad absurdum
Genießen wir jetzt die Vorstellung.

(Immer mehr AE-Mutties müssen ganz fix die Nachrichten abschalten, gewisse Talkrunden meiden und so manche Zeitung vom Küchentisch fegen - es könnte ja sein, das so manches Kind anfängt ungemütliche Fragen zu stellen... )


Zitat:
Verteidiger Birkenstock erklärt: "Gott sei Dank, es gibt noch Richter" - und weiter, sein Mandant sei "wieder ein freier Mann". Birkenstock und seine Frau freuen sich "mit Jörg Kachelmann, mit seiner Mutter, seinen Kindern, den Partnern und Mitarbeitern in der Meteomedia-Gruppe und deren Geschäftspartnern".

Der Großauftraggeber ARD kommt in den Dankesworten nicht vor.

Weil:
Zitat:
Auf der Homepage der ARD ist von Jörg Kachelmann schon kaum mehr etwas zu lesen. Still und leise wurde dort der Wetter-Eintrag geändert. In der Rubrik "Das Wetter-Team" kommt Moderator Kachelmann gar nicht mehr vor. "Die Moderationstätigkeit Kachelmanns ruht zurzeit aufgrund der Situation", heißt es aus der zuständigen Rundfunkanstalt WDR.

http://www.sueddeutsche.de/medien/joerg-kachelmann-moderator-ohne-bildschirm-1.981391
Duncan - 31.07.2010, 05:53 Uhr
Titel:
Melody hat folgendes geschrieben::
... eine Zeit kommen, in der man KEINER Frau mehr glaubt, wenn sie das sagt, ...

Zur Zeit haben wir es andersrum - ein wenig mehr in die Richtung 'unglaubwürdige Frau' wäre nur fair oder?

und billiger!!!!!

Kachelmann will 2 Mio Euro Schadensersatz!
Steuergeld für die Lügen der Exe. Nicht Nur bei Kachelmann, es ist das tägliche Geschäft an deutschen Familiengerichten.
Am Ende durchsetzbar, weil er Schweizer ist?
Melody - 31.07.2010, 12:09 Uhr
Titel:
als Kind hab ich mal ein Märchen gelesen, von einen Jungen, der Schafe hüten sollte. Als es ihm mal langweilig war, schrie er ganz laut: Wolf Wolf!!! und das halbe Dorf kam bewaffnet, was für eine Abwechslung und Freude für den Jungen.
Als ihm mal wieder langweilig war, rief er wieder: Wolf Wolf!!! und wieder kamen alle Dorfbewohner bewaffnet an.
Irgendwann kamen tatsächlich Wölfe um die Schafe zur reissen, als der Junge dann in höchster Not Wolf Wolf schrie kam keiner mehr...

Diese Frauen, die das als Rache benutzen, und um einfach die Expartner auszuschliessen, die schaden im Prinzip ihrem eigenem Geschlecht!!!

Ach ja, inzwischen erhebt eine andere Frau Vorwürfe gegen Kachelmann, er habe sie an die Duscharmatur gefesselt und verhauen...
Hört sich nach ner Trittbrettfahrerin an, zumal der Vorwurf 10 Jahre her sein soll...
Außerdem war SM eine ganze Zeitlang sozusagen "in Mode" und hat sogar eine eigene Modebekleidung hervorgebracht ... will man jetzt alle, die vor Jahren einvernehmliche SM Spiele gemacht haben einknasten? So viele freie Zellen haben wir doch gar nicht? Ach doch, dafür lässt man dann die braven Jungs laufen, die den Herrn Brunner totgeschlagen haben...is er doch schliesslich an einem Herzfehler gestorben, und nicht an den Schlägen...
Melody - 31.07.2010, 12:52 Uhr
Titel:
http://www.welt.de/vermischtes/article8744584/Kachelmann-droht-angeblich-weiteres-Verfahren.html
Zitat:
Einem Medienbericht zufolge soll es ein weiteres Verfahren gegen Kachelmann geben. Eine Frau behauptet, er habe sie mit einem Stock auf den Po geschlagen

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Weiteres-Ermittlungsverfahren-gegen-Kachelmann_aid_888287.html
Zitat:
Die Staatsanwaltschaft in Mannheim hat gegen den der Vergewaltigung verdächtigen Wettermoderator Jörg Kachelmann ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung in einem anderen Fall eingeleitet.

http://www.stern.de/panorama/joerg-kachelmanns-video-botschaft-der-alptraum-ist-noch-nicht-zu-ende-1588685.html
gila - 31.07.2010, 20:37 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
Melody hat folgendes geschrieben::
... eine Zeit kommen, in der man KEINER Frau mehr glaubt, wenn sie das sagt, ...

Zur Zeit haben wir es andersrum - ein wenig mehr in die Richtung 'unglaubwürdige Frau' wäre nur fair oder?

und billiger!!!!!

Kachelmann will 2 Mio Euro Schadensersatz!
Steuergeld für die Lügen der Exe. Nicht Nur bei Kachelmann, es ist das tägliche Geschäft an deutschen Familiengerichten.
Am Ende durchsetzbar, weil er Schweizer ist?



Schmerzensgeld ... wieso STEUERGELD?
Man muss schon richtig recherchieren: von der "Bild"-Zeitung und dem Onlinedienst "Bild.de" will er Schmerzensgeld in Höhe von mehr als zwei Millionen Euro wegen wiederholter Persönlichkeitsverletzungen.
der_papa - 31.07.2010, 21:15 Uhr
Titel:
Zitat:
Einem Medienbericht zufolge soll es ein weiteres Verfahren gegen Kachelmann geben. Eine Frau behauptet, er habe sie mit einem Stock auf den Po geschlagen


haha ich lach mich schlapp... noch sone sensationsgeile Schxxxxx... die sollen arbeiten gehen, dann haben sie für solchen mist auch keine zeit mehr.

wer hier schadensersatz von wem verlangt ist eh unwichtig. es bekommt eh keiner was.
DoCamillo - 01.08.2010, 08:20 Uhr
Titel:
Hallöchen zusammen,

also wenn es stimmt, dass bei Männern das Gehirn aussetzt, sobald "Sex" im Spiel ist,
dann tritt dieses Phänomen offensichtlich bei Frauen NACH dem Sex ein.....!?!? Shocked Cool

Gruß
DC
der_papa - 01.08.2010, 11:50 Uhr
Titel:
@ docamillo

das ist eine nette feministische diskriminierung die du da ausgegraben hast. in der tat wir das geschlechtsorgan der frau auch nicht gerade wenig durchblutet wenn sie rattig ist. somit nimmt sich das nicht viel. da die frauen aber weniger bock auf sex haben entsteht bei den männern da ein kleiner nachteil Wink aber auch bei frauen entsteht dann eine gewisse phase des denkens zwischen den beinen. noch nie beobachtet?

und das gehirn setzt bei denen keinesfalls aus wenn sie sowas bringen, das ist ja geplant. sie wollen den mann ja ruinieren um sich selbst einen vorteil zu verschaffen! sowas nennt man auch arglist!

mich wundert das der kachelmann der bild weiter interviews gibt wo er doch eben diese verklagen will!? Smile
DoCamillo - 01.08.2010, 18:20 Uhr
Titel:
der_papa hat folgendes geschrieben::
[....] noch nie beobachtet?

und das gehirn setzt bei denen keinesfalls aus wenn sie sowas bringen, das ist ja geplant. sie wollen den mann ja ruinieren um sich selbst einen vorteil zu verschaffen! sowas nennt man auch arglist!

Beobachtet schon, .....

......über den Rest möchte ich mich hier im öffentlichen Bereich nicht weiter auslassen, nur so viel:
Nicht alle Frauen sind so! Anlagen sind vorhanden - Männer sind auch nicht alle Vergewaltiger, ...odderrr?

Gruß
DC
stern080972 - 01.08.2010, 19:49 Uhr
Titel:
es gibt Männer und Frauen, stetig auf den Vorteil bedacht - egal wie, ABER es gibt auch noch solche, die eben diesem Bild nich entsprechen.

wir werden sehen, wie es weiter geht mit dem Kachelmann, der Staatsanwaltschaft usw....
der_papa - 02.08.2010, 01:24 Uhr
Titel:
Zitat:
..über den Rest möchte ich mich hier im öffentlichen Bereich nicht weiter auslassen, nur so viel:
Nicht alle Frauen sind so! Anlagen sind vorhanden - Männer sind auch nicht alle Vergewaltiger, ...odderrr?


hat jemand was anderes behauptet?
Duncan - 02.08.2010, 04:12 Uhr
Titel:
Alice Schwarzer bei Anne Will - Thema Kachelmann:
"wenn ein Mensch sechs Frauen gleichzeitig die Ehe verspricht, gehört er dringend in Therapie.."

Überhaupt ist irgendwie versucht, jetzt eine geignete Moralkeule gegen Kachelmann zu finden. Auch wieder eine Waffe, die nur Frauen schingen dürfen. Gehörnte Ehemänner machen sich dagegen eher lächerlich, fall sie sich beschweren sollten.

Schwarzer: "auch das sich nachvollziehbar: ist die Klägerin sooo gekränkt, das sie ihn belasten will"...
"wenn Frauen Ordnung schaffen, ist das eine klassische Reaktion auf eine Vergewaltigung..." "es gibt eine Menge Anzeichen..."

Ausserdem Zitiert Schwarzer die Gerichtssprecherin mehrfach falsch. ...

"Es ist nicht ungewöhnlich, das eine Vergewaltigte Frau sich aufgrund des Traumas im nachhinein mehrfach korrigiert. " Eine Verteitigerin von 'Opfern', Frau Schreyer.

"Es ist ein Klima geschaffen, in dem sich Frauen nicht mehr Trauen, eine Vergewaltigung zu melden..." Anne Will fragt.

Antwort Gerichtssprecherin: " Es sind auch viele Männer verunsichert sich auf eine Frau einzulassen, 'weiß ich, ob die Frau mich später einer Vergewaltigung bezichtigt'.

Zoff zwischen Frau Schwarzer und der Gerichsprecherin. ...

"Gnade uns Gott, wenn die Gutachter nichts Taugen, finden sie mal gute Gutachter".
der_papa - 02.08.2010, 11:23 Uhr
Titel:
kann deinem zwiegespräch hier nicht recht folgen, aber wer interessiert sich schon für das gelaber von einem troll wie der schwarzer? wenn der noch eine therapie helfen könnte...

fakt ist, dass die schuld von herrn kachelmann nicht bewiesen ist, er wird aber von manchen als täter hingestellt.
sollte diese zweifelsfrei geklärt werden gehört er weggesperrt! dann kann er wieder mit seinem stockwerksbeamten rumzüngeln.
sollte sich herausstellen das die alte einfach nur ne fiese XXXXX ist und ihn falsch beschuldigt gehört sie weggesperrt und mit pillen vollgestopft bis sie ihren eigenen namen nicht mehr weiss...
einfache sache wie ich finde.
Duncan - 02.08.2010, 11:37 Uhr
Titel:
WIE will man etwas tatsächlich beweisen, wenn keine Beweißstücke vorliegen, sondern alles nur von 'Zeugen' abhängig ist? Es geht nicht. Verstehe nicht, wie Du von einer Möglichkeit seiner Schuld sprechen kannst.
gila - 02.08.2010, 12:05 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
Verstehe nicht, wie Du von einer Möglichkeit seiner Schuld sprechen kannst.


Da verstehe ich pappa aber SEHR GUT. Genauso, wie eine Vorverurteilung Kachelmanns EINSEITIG vorgenommen wird - genauso wird eine Vorverurteilung der Frau vorgenommen.........

KEINE der beiden Sachverhalte ist bisher eindeutig geklärt. Das Gutachten der Frau (dem sie sich freiwillig unterzogen hat!) - hat Zweifel laut werden lassen an gewissen Handlungsabläufen - jedoch nicht am Vorwurf selbst.

Kachelmann hat sich bisher KEINEM Gutachten freiwillig unterzogen - er lässt gut bezahlte Anwälte für sich arbeiten.

Aber immer wieder interessant, wie sich hier solche Diskussionen recht polemisch tagelang über Wasser halten Rolling Eyes Rolling Eyes
der_papa - 02.08.2010, 15:43 Uhr
Titel:
das ist nicht meine aufgabe zu beurteilen wie und warum hier jemand schuld hat. aber ich kann meine meinung dazu äussern was ich für denjenigen der schuldig ist als strafe erachte!
gila - 02.08.2010, 15:52 Uhr
Titel:
Genau - da stimme ich dir zu. Diese "Vorverurteilungsarien" immer in Vermischung mit eigenen Ressentiments hier und da sind ätzend.

Egal ob man Täter oder vermeintliches Opfer verurteilt. Keiner weiß letztlich was genau war - bisher jedenfalls - und ich glaube fast, es wird auch nie
jemand wirklich genau erfahren... wo GELD und Ruf mitspielen...
Duncan - 02.08.2010, 16:34 Uhr
Titel:
@ der Papa: Es besteht kein Grund auch nur über eine mögliche Strafe zu reden. Das vordergründige Thema ist 'der Missbrauch mit dem Missbrauch'. Kachelmann ist unschuldig und war es seit jeher.

... und wie sich ein ganzen Volk daran ergeilt - jemand fertig zu machen!. Deutschland hat sich mal wieder selbst unbeliebt gemacht.

Wir kennen nur die deutsche Berichtserstattung - wie verständislos zb die Schweiz war, wir dhier nicht berichtet.
gila - 02.08.2010, 17:07 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
@ der Papa: Es besteht kein Grund auch nur über eine mögliche Strafe zu reden. Das vordergründige Thema ist 'der Missbrauch mit dem Missbrauch'. Kachelmann ist unschuldig und war es seit jeher.


Da muss ich nun aber wirklich lachen - selten so einen Schmarrn gelesen!

Woher nimmst du denn diese "Gewissheit" und deine Weisheiten??
Shocked
Melody - 02.08.2010, 17:08 Uhr
Titel:
also Leute... über "Schuld" kann man sich echt streiten...
Wenn eine/r zum Anderen sagt:" Hau mir mal bitte ein paar runter / auf den Hintern", und der macht es, ist er/ sie dann gewalttätig? Ist der /die Andere dann ein Opfer?
Wenn Einer dem Anderen sagt: "Du ich mags gern mal härter", und der/ die Andere sagt: "Ok, is kein Problem". muss er /sie dann hinterher Vergewaltigung schreien?
Kachelmann sagt, alles was passiert ist, ist einvernehmlich passiert, wo also ist das Problem?
Und wie Duncan so schön sagt, dabei waren nur die beiden, kein Zeuge hat neben dem Bett gestanden.
Ein Arzt hat gesagt, die Frau könnte sich die Verletzungen durchaus auch selber beigebracht haben, da liegt doch zumindest der Verdacht auf Selbstverletzung aus Rache nahe.
Außerdem war sie seine Lebensgefährtin, der er offenbar (wie anderen ebenfalls) die Ehe versprochen hat. Ihr macht mir doch nicht weiß, dass die Dame nicht durchaus von Kachelmanns Neigungen gewusst hat, und das nicht durchaus akzeptiert hat!
Ist zwar nicht die feine englische Art, mehreren Leuten die Ehe zu versprechen, aber ein Verbrechen ist es nun auch nicht.
gila - 02.08.2010, 17:26 Uhr
Titel:
Es ist einfach affig, wie-auch-immer-geartete Behauptungen aufzustellen ohne selbst ein Fitzelchen des konkreten Falles wirklich zu kennen.

Diese "Mann schuld, Mann nicht schuld, Mann schon immer unschuldig gewesen, Frau schuld, Frau nicht schuld, ALLE Frauen schuld... - Frauen sowieso immer schuld"-Diskussionen
seitenlang und polemisch bei solchen Ereignissen sind einfach völliger Schmarrn...
Duncan - 02.08.2010, 17:27 Uhr
Titel:
@Gila -- wenn die Richter shcon nicht entscheiden können. Ich kann es. Es gibt keine Beweise - Kachelmann musste frei gelassen werden. Er ist Unschuldig. Noch Fragen zum Schmarren?

und wer behauptet wieder, er hätte mehreren Frauen die Ehe versprochen??

Ihr geht immer wieder auf die Behauptungen von den Anklägern aus. Hier muss mann aber zwischen Tatsache und Gerede unterscheiden.

Aber genau das können die meisten Menschen nicht. Kaum steht ein Vorwurf im Raum, guckt ein jeder, ob der Vorwurf denn überhaupt möglich sein kann. Wenn er möglich sein kann, so MUSS auch was wahrens drann sein. Und dann geht es nur noch um die Glaubwürdigkeit und Moral.

Moral und die Schuldfrage einer Scheidung oder einer Trennung sind aber abgeschafft worden. Jder kann mit jedem , ob verheiratet oder nicht. Keiner ist hier mehr strafbar!

Kachelmann hat niemals eine Frau vergewaltigt, noch einer Frau ain Messer an den Hals gehalten. Wahr ist, das Kachelmann zumindest zwei Freundinnen hatte, die sich stets Hoffnungen auf ihn gemacht haben - udn das ist auch nicht das Problem von Kachelmann, sonder eher die Gier der Freundinnen nach seinem Vermögen.

Und nun tritt folgendes ein - 'wenn ich ihn nicht h aben kann, soll ihn keine haben!'

So einfach ist das. Fertig!
gila - 02.08.2010, 17:30 Uhr
Titel:
Duncan der Allmächtige. O weia - wieso können die Richter "nicht entscheiden"?

DU musst mal unterscheiden und die Details lesen!
Duncan - 02.08.2010, 17:40 Uhr
Titel:
Schnuckelchen Du! Bist halt doch noch ne Frau. Das kannst Du nicht verstehen. Hat was mit Wahrnehmung zu tun - und nicht mit Empfindungen.
Melody - 02.08.2010, 17:52 Uhr
Titel:
ich würde mal vorschlagen, dass das Thema jetzt geschlossen wird.
Was der Kachelmann und seine Ex gemacht / oder nicht gemacht haben, ist es ganz sicher nicht wert, dass hier gestritten wird, und man sich persönlich angreift!
Außerdem hat dieser Fall nichts mit anderen Personen und ihren Problemen zu tun, und nur weil man mit einem oder mehreren anderen Menschen schlechte Erfahrungen gemacht hat, muss man das nicht auf ein ganzes Geschlecht übertragen.
Duncan - 02.08.2010, 18:08 Uhr
Titel:
Hier wäre keine Diskrepanz, wenn alle Anwesenden Tatsachen von Gerede unterscheiden könnten. Ist aber nicht so.
gila - 02.08.2010, 18:13 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
Hier wäre keine Diskrepanz, wenn alle Anwesenden Tatsachen von Gerede unterscheiden könnten. Ist aber nicht so.


Eben: TATSACHEN... differenzieren... siehe mal Tatsachen hier: http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Der-Unterschied-zwischen-dringendem-und-hinreichendem-Tatverdacht_aid_887636.html
Duncan - 02.08.2010, 18:35 Uhr
Titel:
gila hat folgendes geschrieben::
Duncan hat folgendes geschrieben::
Verstehe nicht, wie Du von einer Möglichkeit seiner Schuld sprechen kannst.


Da verstehe ich pappa aber SEHR GUT. Genauso, wie eine Vorverurteilung Kachelmanns EINSEITIG vorgenommen wird - genauso wird eine Vorverurteilung der Frau vorgenommen.........


1. Die Fau hat sich selbst vorverurteilenn lassen. Nicht Kachelm. hat es initiiert, sondern die unbekannte Frau. Sie hat keine Beweise vorgebracht, Kachelmann jedoch sitzt schon auf der Anklagebank.

2. Zum jetzigen Zeitpunkt ist er unschuldig. Und in der Vergangenheit war er es auch.

Andersrum müsstest Du davon ausgehen, das Jeder Mensch Schuldig ist, bis seine Unschuld erwiesen ist. So verhält es sich in Staaten wie China.
Es gilt die Unschuldsvermutung, bis anderes erwiesen ist.

so und nun rolle Deine Augen sonstwo hin!
Duncan - 02.08.2010, 18:40 Uhr
Titel:
gila hat folgendes geschrieben::
Duncan hat folgendes geschrieben::
Hier wäre keine Diskrepanz, wenn alle Anwesenden Tatsachen von Gerede unterscheiden könnten. Ist aber nicht so.


Eben: TATSACHEN... differenzieren... siehe mal Tatsachen hier: http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Der-Unterschied-zwischen-dringendem-und-hinreichendem-Tatverdacht_aid_887636.html


hinreichender Tatverdacht, wahrscheinlicher Tatverdacht - alles blödsinn - es bleibt bei einem Verdacht und die Glaubwürdigkeit der Zeugen, sowie ein drohender Gesichtsverlust der Justiz. Deswegen wurd Kachelmann so lange im Knast behalten.

Tatsachen sind: Die Zeugin und noch eine Zeugin, die sich wiedersprechen. Tatsache ist, die Anklage gegen Kachelmann ist nicht mehr zu halten.
Nun geht es nur noch um Schadesnbegrenzung für die Gerichte und Kachelmann will seine Rehabiltation, und 2,5 Mio vom Springer Verlag.

Das sind alle ganz gewöhnliche Zirkusspiele des 20. Jahrhunderts. In die Arena kommt ein Pärchen, wo zumindest einer von zwei streitenden Person im öffentlichen Leben steht - oder was gaaan gaaanz schlimmes gemacht haben soll. Am besten beidese Zusammen. So wie bei Kachelmann. Ein Geltungssüchtiger Partner - hier die Frau - eröffnet das Spiel. Diskutiert wird über verwerfliches Verhalten, weil jegliche Art von Gotteslästerung nun mal die Gemüter am meisten erregt. Kachelmann ist unterwirft sich hier der Volksmeinung - eine Frau darf nciht betrogen werden. Und entschuldigte sich kürzlich für sein Verhalten gegenüber Frauen.
Alle Beteiligten können verlieren. Wer noch daran glaubt, das es hier um Vergewaltigung geht... ist mit Verlaub gesagt ein totaler Hinterwälder.Mit diesen Hinterwäldlern verdienen die Zirkusbetreiber ihr Geld.

Ich hoffe nur, Kachelmann hat eine versierten PR-Mann. Wenn nicht, ist es gleich, ob er er von jeder Schuld frei gesprochen wird, oder für immer schuldig gewesen sein könnte, es nur nicht nachzuweisen war.
der_papa - 02.08.2010, 20:36 Uhr
Titel:
als erstes spreche ich mich grundsätzlich gegen jede art von sperrung und zensur eines themas aus, wenn es eine öffentliche diskussion ist (sofern keine groben beleidigungen oder sonstige verwerfliche und strafrechtliche verfolgbare äusserungen auftauchen!

@ duncan, jeder kann seine meinung äussern. das kachelmann unschuldig ist, ist allerdings nur bedingt eine meinung. denn es ob er wirklich unschuldig ist, wissen nur 2 personen wie es scheint. das vor dem staat die unschuldsvermutung bis zum tag der urteilsverkündung gilt, hat nix mit der eigentlichen schuld zu tun wenn es eine gibt. und da du den staat verurteilst, wieso greifst du seine regeln auf? wenn icih sehe, dass jemand von meinem nachbarn umgebracht wird, ist er unschuldig bis zur urteilsverkündung. trotzdem weiss ich das er schuldig ist... u understand?

ein richter hat die aufgabe einen solchen sachverhalt zu klären. wenn keine beweise vorliegen dann anhand der vorliegenden gutachten, zeugenaussagen und indizien. und auch wenn es im bereich gericht insgesamt viele schnarchnasen gibt, so gibt es wie in jedem berufsbereich auch hier gute leute die ihr "handwerk" verstehen. mit erfahrung und menschenkenntnis kann ein guter richter schon eine seriöse entscheidung treffen.

nach meiner persönlichen sicht der sachlage denke ich das herr kackelmann freigesprochen wird. als konsequenz aus diesem freispruch (sollte er nicht aus mangel an beweisen lauten) sollte die anklagende frau bestraft werden, wenn der richter es als erwiesen ansieht, dass sie aus niederen motiven dem herrn kackelmann schaden wollte.
bei einer verurteilung ist er natürlich entsprechend zu bestrafen. meiner meinung nach ist der vorwurf einer vergewaltigung in einer beziehung immer eine recht dubiose sache... mal von dem angeblichen messer abgesehen. bei solchen behauptungen würden bei mir, genau wie bei den SÄUFER und SCHLÄGER behauptungen bei sorgerechts geschichten, die alarmglocken läuten.

und nun beruhigt euch alle mal Smile
gila - 02.08.2010, 20:42 Uhr
Titel:
Shocked wer regt sich auf? Ich nicht. Ich bin eben nur ein Freund von Differenzieren und weniger polemisieren...

Dein Beitrag, pappa, kommt mal endlich auf den Punkt.
Duncan - 02.08.2010, 22:07 Uhr
Titel:
aus mangel an Beweisen bin ich auch noch nicht als Mörder verurteilt. au mann.
der_papa - 03.08.2010, 11:49 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
aus mangel an Beweisen bin ich auch noch nicht als Mörder verurteilt. au mann.


und was genau willst du damit sagen?
OJ SIMPSON, im zivilprozess der eltern der opfer als täter verurteilt schuldet er der familie millionen schadensersatz. im strafprozess aus mangel an beweisen frei gesprochen... jeder weiss er wars aber vor dem gesetz ist er kein mörder.

vermische nicht das was eigentlich ist mit dem was ein rechtsstaat als recht ansieht. du weisst doch wie es hier läuft? warum versuchst du jetzt das irrationale verhalten des rechtsstaates welches du selbst anprangerst hier als rechtfertigung zu nutzen?

keiner weiss wer von den beiden sich schuldig gemacht hat... mutmaßungen nichts weiter!
der_papa - 04.08.2010, 20:27 Uhr
Titel:
Zitat:
Alice Schwarze: "Auch nette Männer vergewaltigen"

Jörg Kachelmann zieht auch nach seiner Entlassung aus der Untersuchungshaft mächtig Aufmerksamkeit auf sich. Auch Promis äußern sich zu dem Fall: Jetzt macht Alice Schwarzer Schlagzeilen.

Schon in der Talkshow zu dem Thema "Justiz-Alltag oder Promi-Pranger?" bei Anne Will am Sonntag Abend pöbelte die Feministin gegen den Wettermoderator. Doch danach ging es erst richtig los.

Neben zahlreichen anderen Reaktionen erhielt die Emma-Chefin auch Post von höchster Stelle: "Eine Email, die noch am selben Abend gegen Mitternacht eintraf, hat mich dann doch überrascht. Sehr überrascht. Es ist die Email von "jk", Jörg Kachelmann." Der Moderator, der zuletzt vier Monate in Untersuchungshaft saß, erinnerte Schwarzer daran, dass die Zeitschrift Emma ihn einst darum gebeten hatte, einen Kommentar zu schreiben.

Nun wolle er sich "höchstvorsorglich darum bewerben", die Redaktion zu besuchen, um zu berichten, "wie sich vier Monate unschuldig im Knast so anfühlen". Der "geschätzten Kollegin Schwarzer" ließ er "schöne Grüße" ausrichten.

Doch Alice Schwarzer wäre nicht Alice Schwarzer wenn sie nicht zurückschlagen würde. Öffentlich antwortete sie Kachelmann auf ihrem Blog und spart nicht an Härte: "Vielleicht geht Ihnen aufgrund Ihrer Sexualpraktiken aber auch alles durcheinander. Vielleicht wissen Sie gar nicht, dass das kein Spielchen ist, wenn eine Frau im Ernstfall Nein sagt, sondern Ernst." Nach rund zwei DIN A4-Seiten schließt sie mit den Worten: "Und übrigens: Auch nette Männer vergewaltigen manchmal, Kollege Kachelmann. Leider."


beispiellos wie diese kranke alte krähe ohne niveau noch in die medien kommt.
DoCamillo - 04.08.2010, 21:44 Uhr
Titel:
der_papa hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Alice Schwarze: "Auch nette Männer vergewaltigen"

[........]" Nach rund zwei DIN A4-Seiten schließt sie mit den Worten: "Und übrigens: Auch nette Männer vergewaltigen manchmal, Kollege Kachelmann. Leider."


beispiellos wie diese kranke alte krähe ohne niveau noch in die medien kommt.

Hier hilft nur ein schwerer Konter von einer ehemaligen Feministin:

Die dümmsten, ungebildetsten und scheußlichsten Frauen, können die herzlichsten, freundlichsten und intelligentesten Männer kritisieren. (Astrid von Friesen, Therapeutin und Ex-Feministin)

Mehr muss man zu dieser von Natur und Gott vernachlässigten "Frau" nicht sagen!!!

Gruß
DC
Duncan - 05.08.2010, 00:05 Uhr
Titel:
"Auch nette Männer vergewaltigen manchmal, Kollege Kachelmann"

Beim Fussball nennt man sowas wohl Eigentor. Wunderbar.
der_papa - 05.08.2010, 09:02 Uhr
Titel:
die alte lassen se beim fussball erst gar nicht rein, da würde man sowas nämlich gesichtselfmeter nennen!

und eigentlich müssen wir männer mit ihrer aussage ja noch zufrieden sein, wenn nur böse und MANCHMAL nette männer vergewaltigen. denn ich dachte eigentlich sie ist der meinung, dass wir alle vergewaltíger sind!
Duncan - 07.08.2010, 11:00 Uhr
Titel:
Und täglich grüßt der Missbrauch mit dem Missbrauch...

Zitat:
Palo Alto - Eine Affäre hat den Chef des weltgrößten Computerherstellers Hewlett-Packard zu Fall gebracht. Mark Hurd trat am Freitag mit sofortiger Wirkung von allen seinen Posten zurück. Nach bisherigem Kenntnisstand hatte er eine Beziehung zu einer Mitarbeiterin angefangen.

Die Frau sprach später von sexueller Belästigung. Der Vorwurf der sexuellen Belästigung habe sich nicht halten lassen, ließ HP wissen, wohl aber habe Hurd gegen die Richtlinien der Firma verstoßen. Interne und externe Ermittler hätten mehrere Zahlungen an die Frau gefunden, die nicht mit deren Arbeit in Zusammenhang gestanden hätten, sagte Chefjustiziar Michael Holston in einer Telefonkonferenz.

Melody - 07.08.2010, 11:29 Uhr
Titel:
Zitat:
... hätten mehrere Zahlungen an die Frau gefunden, die nicht mit deren Arbeit in Zusammenhang gestanden hätten...


das hört sich bei mir eher danach an, dass er sich die "Belästigung" mit teurem Geld erkauft hat, was die "Dame" offenbar auch eine Weile recht gern angenommen hat.
Warum letztendlich dieses reizende Arrangement gescheitert ist, lässt sich nur vermuten, evtl hat er sich eine andere "Dame" für sein Geld und sein Vergnügen gesucht, und die Verschmähte hat sich dementsprechend gerächt...
Ein Mißbrauch mit dem Mißbrauch, so ist es Duncan, und das finde ich so zum kotzen...!
Eigentlich sollte man dieser "Dame" ein Strageld wegen Prostitution aufbrummen... bzw eine Steuernachzahlung auf ihren "Nebenerwerb"!
Melody - 07.08.2010, 11:38 Uhr
Titel:
Strafgeld
Duncan - 07.08.2010, 12:02 Uhr
Titel:
Im Sinne der echten Opfer, sollten diese Frauen wirklich stark bestraft werden. Sie fördern die Gleichgültigkeit gegenüber tatsächlichen Vergewaltigungen. Was sie treibt ist purer Egoismuss. Gesegnet von Frauen wie A.Schwarzer.
der_papa - 02.09.2010, 09:09 Uhr
Titel:
neuigkeiten, ohh wunder taucht auf einmal eine andere frau auf die auch von ihm geschändet wurde...

Zitat:
Neue Zeugin belastet Kachelmann schwer
„Er hatte Sex mit mir, obwohl ich Nein gesagt und geweint habe“

In vier Tagen beginnt vor dem Landgericht Mannheim der spektakulärste Prozess des Jahres:

Wetterexperte Jörg Kachelmann (52) soll seine Ex-Freundin (37) vergewaltigt haben. Der 52-Jährige beteuert seine Unschuld.

Jetzt meldet sich in der aktuellen „Bunte“-Ausgabe eine neue Zeugin zu Wort. Anja L.* (23) gibt an, ebenfalls eine Ex-Geliebte des Moderators zu sein.

SIE ERHEBT SCHWERE VORWÜRFE!

Die junge Frau behauptet: „Er hatte Sex mit mir, obwohl ich Nein gesagt und geweint habe.“

Laut „Bunte“ lernte sie Kachelmann im November 2005 auf einer Party kennen, sie war 18 Jahre alt. Bei der zweiten Verabredung hätten sie Sex gehabt. Anja: „Es war für mich das erste Mal. Ich war noch Jungfrau. In einer SMS bedankte er sich, dass er der Erste sein durfte.“ Die damalige Schülerin verliebte sich in den 30 Jahre älteren Kachelmann. „Ich war sehr glücklich mit ihm. Jörg kann einen so wunderbar umwerben“, sagt sie.

In den kommenden Monaten sei Kachelmann immer unzuverlässiger geworden. Sie habe ihn deshalb Ende Mai 2006 zur Rede stellen wollen – angeblich in einem Hotelzimmer.

Die 23-Jährige behauptet: „Jörg hörte mir gar nicht zu, sondern begann, mir die Kleider auszuziehen. Auch als ich sagte, ich wolle nicht mit ihm schlafen, machte er weiter. Ich sagte mehrfach: ,Nein, hör bitte auf!‘ Ich weinte, doch er nahm keine Rücksicht. Er wollte unbedingt Sex mit mir haben. Irgendwann habe ich das halt über mich ergehen lassen. Als ich mit dem Zug nach Hause fuhr, liefen mir ununterbrochen die Tränen herunter. Ich weinte die ganze Nacht.“

Laut BILD-Informationen weicht diese Darstellung der jungen Frau teilweise von ihrer Aussage bei der Polizei ab. Dort gab sie auch auf Nachfragen an, Kachelmann nicht direkt gesagt zu haben, dass sie keinen Sex möchte. Außerdem hätten beide bereits nackt im Bett gelegen, als es zur Diskussion um die Beziehung kam. Sie wird im Prozess als Zeugin aussagen.


kann sein, dass er wirklich ein vergewaltiger ist, allerdings ist der letzte absatz natürlich doch ein indiez dafür, dass jemand aufmerksamkeit in den medien sucht.
Admin - 03.09.2010, 10:04 Uhr
Titel:
Mal wieder zum Thema Kachelmann:

Es gibt keine Beweise, nur Aussage gegen Aussage.

Also was ist dies hier für ein Rechtsstaat, wo OHNE stichhaltige Beweise U-Haft und die Vernichtung einer Existenz betrieben wird?
Warum U-Haft? Hätte die Staatsanwaltschaft nicht erst mal Beweise sammeln können und dann ein Verfahren den Rest erledigen können?

Ein Gutachten entkräftet sogar die Anschuldigungen und ein zweites eiligst nachgeschobenes Gutachten rückt schnell wieder alles gerade aus Sicht der Staatsanwaltschaft?
Was ist das bitte für eine Willkür und Rechtsbeugung?

Das Klingt eher nach RECHTS als nach Rechtsstaat.
Duncan - 05.09.2010, 10:12 Uhr
Titel:
Kachelmann soll der BRD eine Auflistung seiner finanz. Verluste und empfundenen 'Schmerzen' reichen.

Und bis diese nicht annähernd ausgeglichen und erstattet sind, kann er die BRD als grundsätzlich rechtsbeugend und femi-faschistisch ausrufen. So ist mein Rechtsempfinden. Wäre aber nicht grad Kachelmanntypisch - der glaubt immer noch an das Rechtssystem.
Duncan - 06.09.2010, 06:16 Uhr
Titel:
Kachelmann-'Prozess'.

9 Fraun und vier Gutachter sowie Kachelmann selbst werden aussagen und anwesend sein. Das möchtegern-Opfer wird nicht erscheinen.
Bei Verurteilung drohen K. 15 Jahre Haft. Bis jetzt stehen Aussage gegen Aussage.
Duncan - 06.09.2010, 08:43 Uhr
Titel:
Alice Schwarzer is auch noch da... "ich bin an der Wahrheit interessiert" ..."mein Gefühl ist es, das die Klägerin sehr verletzt ist... eine ernst zu nehmende verletzte Person" "man kann jedem Menschen alles zutrauen"
Duncan - 06.09.2010, 09:27 Uhr
Titel:
9:00 : 250 Seiten Befangenheitsantrag gegen die Vorsitzenden Richter und Richterin. Die Spiele sind für die kommenden Tage abgesagt. 5min hat es heute in Mannheim gedauert.

Befangenheitsantrag wurde nicht öffentlich verlesen, sondern über die Geschäftsstelle dem Gericht überreicht.
der_papa - 06.09.2010, 17:02 Uhr
Titel:
das opfer ist doch erschienen?

Zitat:

Die Ex-Geliebte scheint „entschlossen zu kämpfen“
Überraschender Auftritt des mutmasslichen Opfers Sabine W. (37) beim Prozessauftakt im Landgericht Mannheim

Der Prozess des Jahres: TV-Meteorologe Jörg Kachelmann (52) steht wegen Vergewaltigungsvorwürfen in Mannheim vor Gericht. Nach fünf Minuten war der erste Verhandlungstag beendet. Der Grund: ein Befangenheitsantrag gegen die Richter!

„Emma“-Verlegerin Alice Schwarzer berichtet für BILD vom Kachelmann-Prozess: Der Auftritt des mutmaßlichen Opfers Sabine W. (37) war für die Frauenrechtlerin die größte Überraschung. „Sie sagt: 'Hier bin ich – und ich muss mich auch nicht schämen. Ich bin entschlossen zu kämpfen.'“, schildert Schwarzer ihre Eindrücke im Video-Interview mit BILD.

Schwarzer meint: Der Mut der Nebenklägerin Sabine W. sei sicherlich auch für den Angeklagten Kachelmann eine Überraschung gewesen.

Den TV-Meteorologen erlebte die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer „angemessen ernst und entschlossen“.

Jede Woche wird die Chefredakteurin und Verlegerin der Frauen-Zeitschrift „Emma“ das Geschehen im und um den Gerichtssaal kommentieren.

Ihre Motivation sei die Wahrheit: „Ich finde, dass es in diesem Prozess – bei dem meinungsbildende Blätter wie 'Der Spiegel' und 'Die Zeit' schon vor dem Prozess maßlos parteiisch waren – wichtig ist, dass es auch eine starke, aktuelle Stimme gibt, die sagt: Auch das mutmaßliche Opfer muss ernst genommen werden. Denn noch kennen wir die Wahrheit nicht.“

Schwarzer könne den TV-Meteorologen „eigentlich sogar ganz gut leiden“.

Alice Schwarzer, 1942 geboren, studierte Sprachen in Paris und volontierte bei der Lokalzeitung „Düsseldorfer Nachrichten“.

In den 70er-Jahren begann sich die Journalistin in der Öffentlichkeit für die Rechte der Frauen einzusetzen. Sie schrieb mehrere Bücher – unter anderem den Bestseller „Der kleine Unterschied und seine großen Folgen“.

Mittlerweile gilt Schwarzer, die nie ein Blatt vor den Mund nimmt, als bekannteste Frauenrechtlerin Deutschlands.

1977 gründete sie die Zeitschrift „Emma“ – mit einer Druckauflage von rund 70 000 und 120 000 Lesern die weltweit einzige unabhängige feministische Publikumszeitschrift.


QUELLE BILD.DE

die meinung eines kranken verwirrten menschen. wenn man bei ihren reden das wort männer mit juden vertauscht, könnte es auch eine hass-/propagandarede aus dem nationalsozialistenregime sein!
wer sowas überhaupt ansatzweise ernst nimmt ist genau so krank...
Duncan - 06.09.2010, 20:28 Uhr
Titel:
Irgendwie absurd: Schwarzer schreibt für die Bild.. ich mein.. Ist der Axel-Springer-Verlag denn doch so sauer auf Kachelmanns Schadensersatzforderung, das sie sich den bissigsten Köter ins Haus holt? Und von Schwarzers Meinung über die Springer Press ist auch nix mehr übrig? Alles sehr gestellt.
der_papa - 07.09.2010, 16:36 Uhr
Titel:
nein, das zeigt nur, auch beim as verlag hat der feminismus einzug gehalten!
DoCamillo - 08.09.2010, 08:02 Uhr
Titel:
Duncan hat folgendes geschrieben::
[.....] Alles sehr gestellt.

So wie auch die Anwesenheit der "Geschädigten" am ersten Verhandlungstag, denn ansonsten hätte die "häßlichste Frau deutschlands"
ja keine Propaganda gegen Männer und Sexismus fahren können!!!

Alice Schwarzer ist eine frustrierte Frau, die zeigt, was passiert wenn Frauen missachtet - oder von den falschen Männern hofiert werden!
Alice Schwarzer - Einen unendliche Geschichte!
der_papa - 08.09.2010, 09:11 Uhr
Titel:
ich denke der ursprung ihrer geistigen krankheit (verwirrung kann mans ja nicht nennen, denn eine verwirrung sollte nur vorübergehend sein) liegt wahrscheinlich eher daran, dass sie so hässlich ist und KEIN mann weder falsch noch richtig bei ihr angeklopft hat. deswegen ist sie irgendwann so verbittert geworden. hat die schuld für ihre fratze und ihr langweiliges leben bei den männern gesucht.

was ich witzig finde, bei ihrem ersten öffentlichen auftritt nach dem bekanntwerden der anschuldigungen hat sie sich noch kategorisch auf die seite des opfers geschlagen. nun quatscht sie irgendwas von sie wäre an der wahrheit interessiert... lustiglustig...

und glaub mir camillo, es wird enden, und ich weiss, ich werde es wahrscheinlich noch miterleben wie es ENDET!
eigentlich müsste sich noch jemand ans sterbebett stellen und kurz vorm letzten atemzug sagen: "ES ENDET JETZT HIER MIT DIR!"
Duncan - 08.09.2010, 13:53 Uhr
Titel:
Kann man mal wieder sehen, wozu Glaube fähig ist. Alice Schwarzer ist doch schon tot!


Duncan - 08.09.2010, 16:19 Uhr
Titel:
Ach ja - und dann waren noch diese beiden Herren - Ein Vater und dessen Freund gleich mit in den Knast:
15-Jährige Tochter hatte persönlichkeitsstörung und war im nachhinein unglaubwürdig. Doch zunächst haben die beteiligten Frauen den Mann abgeurteilt.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/freispruch101.html


Schwere Fehler im ersten Gutachten
Die Staatsanwaltschaft habe die nachträgliche Aussage des Mädchens gesetzeswidrig verschwiegen, erklärte die Verteidigung am Mittwoch. Darüber hinaus machten die Anwälte der Angeklagten auf schwere Fehler in den Gutachten des ersten Prozesses aufmerksam. Durch die "suggestive Befragung" in einer Einrichtung für Opfer sexueller Gewalt sei die Jugendliche beeinflusst worden. Obwohl sie bereits damals an einer psychischen Störung gelitten habe oder auf dem Weg dorthin gewesen sei, sei ihr alles geglaubt worden.

Gutachter attestierten der heute 25-Jährigen eine sogenannte Borderline-Erkrankung, eine Persönlichkeitsstörung. Ein wesentliches Merkmal dieser Erkrankung ist, dass die betroffenen Personen Lügengeschichten erfinden.
"Verfahren mit verheerender Bilanz"

Schon das Landgericht Hannover hätte die Angeklagten freisprechen müssen, sagte der Vorsitzende Richter, Axel Knaack, am Mittwoch in Lüneburg. "Nach heutigem Kenntnisstand hätte nicht einmal Anklage erhoben werden dürfen". Es sei ein "Verfahren mit verheerender Bilanz, in dem es nur Verlierer gibt", so Knaack.

Auf die Landeskasse könnten jetzt Zahlungen in Millionenhöhe zukommen.
Die Männer können nach dem Freispruch mit einer hohen Entschädigungszahlung rechnen. Ihre Anwälte fordern Summen in siebenstelliger Höhe. Außerdem wollen die Verteidiger versuchen, die damals zuständigen Staatsanwälte zur Rechenschaft zu ziehen.
Duncan - 10.09.2010, 22:26 Uhr
Titel:
Befangenheitsantrag zurückgewiesen weil:
Zitat:

"Der vernünftige Angeklagte muss nämlich davon ausgehen", begründen die Richter, die mit dem Antrag befasst waren, ihre Entscheidung, "dass der Richter aufgrund seiner Ausbildung und seiner Berufserfahrung grundsätzlich die Fähigkeit hat, sich von Befangenheit und dem in jedem öffentlichkeitswirksamen Verfahren entstehenden Druck frei zu halten, und zwar auch dann, wenn Berührungspunkte mit einem Verfahrensbeteiligten bestehen, die aus den Zufälligkeiten des menschlichen Zusammenlebens, nicht aber aus einem besonderen Näheverhältnis resultieren."


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,716895,00.html

"…grundsätzlich die Fähigkeit hat…"
erinnert mich an Pippi Langstrumpf: " eins mal drei macht vier, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt."

Demnach hätte jeder Vater, der irgendwas mit Pädagogik studiert hat, grundsätzlich Anrecht auf das Sorgerecht seiner Kinder. Demnach ist jeder Polizist grundsätzlich von jedem Verbrechen freizusprechen.
Demnach haben Richter auch Narrenfreiheit und den 'Jagdschein' nach Ausbildung gleich mit erworben und dürfen so einen blödsinn schreiben, ohne dafür belangt werden zu können.
der_papa - 11.09.2010, 00:32 Uhr
Titel:
wir wissen das, aber die anderen dummen schafe wissens nicht. die denken ein richter hat hellseherische kräfte und hat keinen fussballverein dem er die daumen drückt weil er so unbefangen und neutral ist. schauprozess halt.
Duncan - 13.09.2010, 09:49 Uhr
Titel:
Das ist doch alles ein Witz oder? Kneif mich jemand!!
Duncan - 13.09.2010, 11:07 Uhr
Titel:
Seine gesamten Exen werden vorgeladen, im Saal sitzt eine Psychologisch geschulte Perso, die Kachelmanns "Regungen" beobachten soll und so über seine Glaubwürdigkeit aussagen soll.
Dieser Prozess ist ein Hexenprozess.
DonQuichotte - 13.09.2010, 13:58 Uhr
Titel:
Handgranate rein werfen und ruhe...!
Duncan - 13.09.2010, 18:00 Uhr
Titel:
Die BlackBox für Männer auf den Markt bringen. Der Flugschreiber für die Hosen(Arxxxx)tasche.
Barnerkult - 13.09.2010, 18:03 Uhr
Titel:
am besten noch mit elektoschock per fernbedienung ...für die "kleinen Sünden"
Duncan - 15.09.2010, 22:40 Uhr
Titel:
So langsam muss doch jetzt jeer mitbekommen - auch Der_Papa, das hier ein unschuldiger kaputt gemacht werden soll - damit das Gericht und die Frauenlobby ihr Gesicht behalten kann. Die Meldungen heute zum Fall will ich nciht mehr wiedergeben, alles so absurd, das sich hier jeder gescheite Mensch anhand der Nachrichten selbst ein Bild machen kann. ... allein der erste Anruf des vermeintlichen Opfers bei der Polizei... " ... körperlich geht es mir gut ..." sagt viel aus.
der_papa - 16.09.2010, 10:17 Uhr
Titel:
ich beobachte das, zugegebener maßen aber nur noch am rande. ich finde diese mediale vermarktung einer vermeindlichen straftat mehr als lächerlich. hab es sozusagen über...

ob undschuldig oder nicht, klar ist eins. unser rechtssystem ist untragbar. es wird geld mit vollen händen zum fenster rausgeschaufelt für anwälte, gutachter, psychiater, richter, staatsanwälte. wärend es kinder gibt die nix zu essen haben. das sind die einzigen die daran gewinnen. sowohl täter als auch opfer sind nur marionetten. sowohl der dumme kachelmann, der so dämlich war und sich die falsche prostituierte ausgesucht hat. als auch die bescheuerte alte die ihm rachemässig einen mitgeben will (offensichtlich von ihren eltern angestachelt).
mit beiden kleingeistern werd ich micht nicht mehr beschäftigen... das ziel sollte sein dieser lobby aus halsabschneidern und betrügern die unter dem deckmantel der "gerechtigkeit" in diesem land allen schaden zufügen!

eine aussage am telefon wie "körperlich geht es mir gut" ist weder ein indiz für schuld noch für unschuld.
mich macht ein detail aus dem polizeibericht wesentlich mehr stutzig, die polizei findet ein blutverschmiertes messer in einem ordentlich aufgeräumten schlafzimmer mit perfekt gemachten bett. zu aller erst mal hat die frau einen minimalen schnitt am hals gehabt, das dürfte kaum sichtbare spuren hinterlassen. zum anderen lag das messer in einem sonst total aufgeräumten ordentlichen raum. alles aufgeräumt ausser das messer?

nun genug spekuliert. mir ist es egal wer am ende als der depp da steht, der kachelmann hat sowieso verloren. da ist nix mehr zu machen. was soll ich da noch mitbekommen duncan? du sprichst in der zukunftsform, meiner meinung nach ist es eher die vergangenheitsform. der ist schon kaputt. schade nur, dass die kleine nutte hinterher nix zu befürchten hat, sollte er freigesprochen werden.
Duncan - 16.09.2010, 12:21 Uhr
Titel:
@der _papa: "sowohl der dumme kachelmann, der so dämlich war und sich die falsche prostituierte ausgesucht hat."

Du plapperst wie eine JA-Angestellte. Weswegen bist Du denn hier, wenn kachelmann und all die anderen Männer - Dich eigeschlossen - eh schon verloren haben? Finde Dich alse denn auch mit Deinem Schicksal ab al sSchwanzträger und mach den Kanal Dicht.

Verbittererung und Selbstaufgabe - bitte eine Tür weiter zum SammalFroum Pappa.com.
der_papa - 16.09.2010, 13:21 Uhr
Titel:
ich plane andere dinge als mich mit diesem mist aufzuhalten. propaganda ist was für politiker und medien, nicht für mich.
wo ich hingehe bestimme ich selbst, aber danke für deine entscheidungshilfe Wink ich werde sie kurz mal NICHT überdenken Smile

du plapperst wie eine alice schwarzer mit gehänge... und? tu was du für richtig hälst und wenns die gründung einer zeitschrift namens "M"emma ist Wink ich bin nicht verbittert ich bin realist. kachelmann ist eine arrogante schwuchtel, die es einen scheiss jucken würde, wenn mich irgendeine psychisch kranke ex der vergewaltigung bezichtigt. warum sollte ich mich also für ihn einsetzen?
glaubst du er macht auch nur einen finger krumm für andere wenn er frei ist? dann fickt der gleich die nächste dumme nuss die ihn für nen prominenten hält. leute wie kachelmann sind doch schuld das es so gekommen ist, lässt sich von irgendeiner alten 2 kinder andrehen die nicht mal seine eigenen sind. wie bescheuert muss man sein?

der ansatz hier ist doch ein ganz anderer, wie kann es sein das menschen ohne BEWEISE monatelang in haft sitzen? wer ist dafür verantwortlich? wer hat die beweissicherung vorgenommen? wer anklage erhoben ohne beweise? denk mal darüber nach obs hier um kachelmann oder sabine W. (oder wie sie die Schxxxxx nennen) geht, oder um was größeres.

ach und wenn ich ne jugendamtangestellte wär, dann würd ich den ganzen tag in der ecke sitzen und mit meinen möpsen spielen Smile
und du könntest glück haben wenn ich für deinen fall zuständig wäre, weil ich weder verbittert für frauen partei ergreife noch für männer.

wenn ich aufgegeben hätte, wäre ich nicht wo ich bin! das jugendamt habe ich genau einmal von innen gesehen, weisst du wann? bei der unterschrift zur gemeinsamen sorge für unser kind!
Admin - 19.09.2010, 12:55 Uhr
Titel:
der_papa hat folgendes geschrieben::
kachelmann ist eine arrogante xxxxxxx, die es einen scheiss jucken würde, wenn mich irgendeine psychisch kranke ex der vergewaltigung bezichtigt. warum sollte ich mich also für ihn einsetzen?
glaubst du er macht auch nur einen finger krumm für andere wenn er frei ist? dann fickt der gleich die nächste dumme nuss die ihn für nen prominenten hält. leute wie kachelmann sind doch schuld das es so gekommen ist, lässt sich von irgendeiner alten 2 kinder andrehen die nicht mal seine eigenen sind. wie bescheuert muss man sein?

der ansatz hier ist doch ein ganz anderer, wie kann es sein das menschen ohne BEWEISE monatelang in haft sitzen? wer ist dafür verantwortlich? wer hat die beweissicherung vorgenommen? wer anklage erhoben ohne beweise? denk mal darüber nach obs hier um kachelmann oder sabine W. (oder wie sie die Schxxxxx nennen) geht, oder um was größeres.


Hätte man nicht besser auf den Punkt bringen können.

Die Ansprache der anderen Forenmitglieder aber bitte etwas sachlicher.Wink

Allerdings ist Kachelmann wohl kaum schuld an der Situation der Frauen und Männer.
Er nutzt halt nur die familienpolitische-Situation für sich.
Die angebliche Befreiung der Frau brauchte es mit sich, das wir sehr viele "einsame Herzen" vorfinden.
Diese, gesellschaftlich in ihre Freiheit getriebenen Frauen sehen sich da schon mal nach etwas großartigen, wenn es auch nur Wolkenschlösser sind..

Ich finde es wirklich bedenklich, wenn Frauen sich immer wieder auf solche "Minnesänger" einlassen die ihnen leere Versprechungen machen.
Bereitwillig werfen Sie sich so einem um den Hals, je intensiver die Versprechungen je hingebungsvoller werden die Frauen. Rolling Eyes
Um dann auch noch beleidigt zu sein wenn die Seifenblase platzt.

Insgesamt ein Armutszeugnis der angeblichen Emanzipation.


Das Ziel dieses gerichtlichen - Aktes ohne Zeugen, ohne Beweise, daher ohne Rechtsgrundlage mit fragwürdigen entlastenden und belastenden Gutachten, sowie vorgeführten Nebenbuhlerinnen ist doch wohl eher ein anderer.
Um eine Verurteilung wegen Vergewaltigung dürfte das hier wohl nicht gehen, sondern vielmehr um eine gerichtlich durchgeführte "aussergerichtliche" Zerstörung einer Person.
Da Kachelmann aus Mangel an Beweisen nicht verurteilt werden kann, bedient man sich als Strafmaß halt dem öffentlichen Interesse um ihn zu bestrafen.

Das Problem was sich stellt ist einfach, ließe man Kachelmann gewähren könnten andere sich ermuntert sehen sich aktiver mit dem Thema Vergewaltigung zu beschäftigen.
Was könnte schon passieren, wenn nur Aussage gegen Aussage steht?

Ob dieser Sachverhalt es allerdings rechtfertigt eine möglicherweise unschuldige Person zu demontieren ist fraglich, auch wenn man in Kachelmann ein gutes Opfer aufgrund seiner unsteten Beziehungen gefunden hat?
der_papa - 19.09.2010, 20:40 Uhr
Titel:
wenn die ansprache der anderen forenmitglieder sachlicher wird, habe ich damit überhaupt kein problem Smile

sicher ist er nicht schuld an der situation von frauen und männern. dass sagte ich auch nicht. er ist aber in gewisser weise schuld an dem was nun passiert. er ist ein mensch den die öffentlichkeit kennt. er ist ein C- promi...
bei all den weibergeschichten, die er wohl zweifellos nebenher geführt hat, war klar dass irgendwann eine kranke alte dabei ist, die ihm heimzahlen will das er sie verarscht hat. und das dies auch zu aufmerksamkeit der öffentlichkeit führt. und durch diesen fall werden nun wir männer wiedereinmal als nur sex süchtige irre hingestellt...

eine anschuldigung der vergewaltigung ist zwar ein absolut verwerfliches mittel ihm das heim zu zahlen, jedoch muss man sich als mann jederzeit gewiss sein, dass freuen heute so sind. wir alle haben erlebt was frauen machen nur um uns männer zu verletzten und sich zu rächen. mir kann also niemand erzählen er hätte sowas nie für möglich gehalten. gerade wenn er die frauen so durchgewunken hat.

die mediale hetze die durch diese frau losgetreten wurde ist auch keinesfalls was neues. die schafe hier in diesem land die sich von den medien beeinflussen lassen sehen das arme opfer. die arme frau die sich nicht hat wehren können, gegen den durch actimel gekräftigten kachelmann.
das sie hinterher straffrei ausgeht ist nur ein weiterer makel in diesem ungerechten rechtssystem. nicht mal das gesicht dieses vermeindlichen opfers wird gezeigt...

armes krankres deutschland.
Duncan - 19.09.2010, 21:05 Uhr
Titel:
der_papa hat folgendes geschrieben::
kachelmann ist eine arrogante xxxxxxx, die es einen scheiss jucken würde,


was isn daran sachlich?
Admin - 19.09.2010, 21:08 Uhr
Titel:
Ich denke wir alle kennen die seitenlangen, lügen triefenden Hysterieschreiben insbesondere der Anwälte von Ex-Frauen.

Nur wie sollte man da Abhilfe schaffen?

Vielleicht ein Lügendetektor einführen?
Fraglich nur ob der auch bei allen Menschen funktionieren würde?
Für einige Menschen sind ihre Lügen bereits ihre Realität geworden, da dürfte kein Lügendetektor mehr was anzeigen..
der_papa - 19.09.2010, 23:10 Uhr
Titel:
Zitat:
Du plapperst wie eine JA-Angestellte. Weswegen bist Du denn hier, wenn kachelmann und all die anderen Männer - Dich eigeschlossen - eh schon verloren haben? Finde Dich alse denn auch mit Deinem Schicksal ab al sSchwanzträger und mach den Kanal Dicht.

Verbittererung und Selbstaufgabe - bitte eine Tür weiter zum SammalFroum Pappa.com.


was ist denn daran sachlich mein lieber duncan?? erst besser machen DANN andere kritisieren Smile ganz einfach! meine aussage stimmt zumindest wenigstens...

lügendetektoren sind ja ein mittel dessen man sich durchaus bedienen kann. ich glaube es gibt nur wenige menschen die es schaffen sich wirklich einem ergebnis dauerhaft zu entziehen. die frage ist nur, funktioniert sowas bei menschen die ihre lügen selbst glauben und ihre lüge leben?
gila - 19.09.2010, 23:12 Uhr
Titel:
Thema Kachelmann: 100 Antworten, 858 Aufrufe

Väterdemo: NULL Antworten, 10 Aufrufe

Wie war noch die Intention des Forums hier? Shocked
der_papa - 20.09.2010, 09:27 Uhr
Titel:
kleine frage aus interesse, willst du jetzt den leuten diktieren über was sie diskutieren sollen und über was nicht? ich kann zwar verstehen wenn du das seltsam findest, weil ich das ähnlich sehe. aber die leute die hier schreiben, wollen wohl dazu was sagen.

und ich glaube das die ankündigung einer demo nicht unbedingt ein thema zur diskussion ist. zumal alles geplant war und fest stand. entweder man geht hin, oder eben nicht?!

fällt stark auf, dass hier lieber untereinander kritisiert und angegriffen wird, als einen gemeinsamen weg zu verfolgen. da nutzt auch aller guter wille des einzelnen gar nichts.
Admin - 20.09.2010, 16:58 Uhr
Titel:
Haben wir es dann jetzt?

Also bitte keine gegenseitigen Angriffe mehr, oder helfen die uns weiter?

Es gibt viel zu tun, wer wirklich möchte schreibt über ein Thema und sendet das hier hin:

http://www.vaterkindrechte.de/index.php?name=Submit_News

Ich schalte das dann frei für die HP.

Der Text kann HTML-formatiert sein oder einfach als Text eingegeben werden.

Gruß Michael
gila - 20.09.2010, 20:37 Uhr
Titel:
gila hat folgendes geschrieben::
Thema Kachelmann: 100 Antworten, 858 Aufrufe

Väterdemo: NULL Antworten, 10 Aufrufe

Wie war noch die Intention des Forums hier? Shocked



= Feststellung = steht für sich = keine Aufforderung zu "irgendwas", außer vielleicht zum denken...
der_papa - 20.09.2010, 21:06 Uhr
Titel:
nun ich denke in der regel leise Smile wenn andere menschen laut denken, nehm ich das als aufforderung dazu etwas zu sagen.
stern080972 - 22.09.2010, 00:56 Uhr
Titel:
gut Gila .... man wird sehen, was am Ende rauskommt und dann kann man weiter diskutieren.
Duncan - 23.09.2010, 09:25 Uhr
Titel:
"Aus Sicht des Gutachters der Verteidigung kann sich die 37-Jährige die Verletzungen selbst zugefügt haben, um eine Vergewaltigung vorzutäuschen. Auch wird in dem Gutachten unterstellt, dass die langjährige Geliebte lange vor der angeblichen Tat „Selbststudien“ gemacht habe, um herauszufinden, wie Hämatome entstehen. Die Anklage lehnt den Gutachter jedoch als befangen ab."

http://www.bunte.de/newsline/joerg-kachelmann-gutachten-sorgt-im-prozess-fuer-zuendstoff_aid_20182.html
der_papa - 23.09.2010, 18:46 Uhr
Titel:
das übliche geplänkel und nix neues...
Duncan - 26.09.2010, 11:20 Uhr
Titel:
"Seelisch missbraucht hat er uns alle" Titelt Die Welt. Auch der Springer-Verlag hat ein Interesse daran Kachelmann in Verruf zu bringen um seine radikal und kriminelle Berichtserstattung zu rechtfertigen.
http://www.welt.de/vermischtes/article7384054/Seelisch-missbraucht-hat-er-uns-alle.html


Bunte: "Kachelmann habe nicht nur sie, sondern auch andere Frauen jahrelang systematisch betrogen."


nicht vergeseen: am Anfang war es nur ein nicht nachweisbarer Vergewaltiungsvorwurf.
Duncan - 26.09.2010, 12:12 Uhr
Titel:
Kommentar dazu, einer von sehr vielen:

"die Einleitung sagt schon alles; wie soll er das praktisch alles bewältigt haben ? ohne das die Eine von der Anderen erfuhr ? jahrelang ? ... hä ?
wenn´s so war, zweifel ich an der Vernunft der Frauen ansich. Oder Kachelman ist Superman und kommt zu dich gefliegt!"
Duncan - 26.09.2010, 16:32 Uhr
Titel:
"Lasst den Mann endlich in Ruhe!"

und 220 weitere Kommentare im gesch. Bereich eingefügt. Diese geben ganz gut wieder, wie im allg. über Prozess und Moral geurteilt wird in Deutschland.
der_papa - 26.09.2010, 18:59 Uhr
Titel:
das er über jahre hinweg mehrere frauen nebeneinander herlaufen lies ist durch aus möglich und eigentlich erwiesen. bestreitet er nicht mal. vielleicht konzentrierst du dich mal auf das wesentliche, nämlich das ein mensch ohne beweise mehrere monate eingesperrt wird. der rest tut doch überhaupt nichts zur sache.

was eine wichtige info ist, dass die sogenannte frau W. vor genau einem jahr fotos von einem blauen fleck an gleicher stelle gemacht hat, wie er angeblich von der vergewaltigung stammt. und das diese frau vor einem jahr den namen einer anderen kachelmanngeliebten gegooglet hat. das sind infos, die interessant sind.
Duncan - 28.09.2010, 09:46 Uhr
Titel:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/panorama/Schweden-Kanada-Pakistan-Luftfahrt-Notlandung-von-Flugzeug-in-Stockholm-wegen-Beziehungsdramas;art154670,2327677

Ob gewisse deutsche Frauen denn auch für eine Notlandung und dem damit verbundenem Streß Verständnis hätten - wenn sie selbst davon betroffen wären?

Eifersüchtige Ex löste Terror-Einsatz aus


Hallo Deutschland - guckst Du hier wie man woanders mit Pannen bei Gericht und Polizei umgeht. Zb. in Kanada.
"Die Behörden bemühten sich am Montag um einen neuen Pakistan-Flug für den angehenden Bräutigam." (der zuvor von der Exe als Terrorist angezeigt worden war)
der_papa - 28.09.2010, 12:44 Uhr
Titel:
ja brauchen wir nicht diskutieren. ist klar, dass deutschland ein schlumpfinenland ist... ich hätte sie alles bezahlen lassen..
gila - 28.09.2010, 12:47 Uhr
Titel:
Oh - wird das hier nun eine Art "Sammlung" über die bösen Frauen mit Threads a la BILD-Zeitung? Cool

Da hätte ich dann was von der anderen Front:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,682201,00.html
gila - 28.09.2010, 12:48 Uhr
Titel:
oder hier: http://www.haschcon.com/2010/02/mord-mann-totet-baby-mit-einer-axt/

oder... oder... oder... Rolling Eyes
der_papa - 28.09.2010, 13:15 Uhr
Titel:
hmm du schmeisst jetzt bananen in einen vergleich von brotsorten?
hier wird von falschanschuldigungen gesprochen und du ziehst morde raus. nicht schlecht... nur ist es so, dass bei einem mord, die justiz unbedingt bemüht werden sollte. bei rachespinnereien von madame sicher nicht. und in dem fall sollte sie dafür zur verantwortung gezogen werden. unterschied im groben:

das eine ist eine straftat, das andere nicht weil falschanschuldigung!? und zu solchen taten sind sowohl frauen als auch männer fähig. wieviele frauen bringen baby um? wieviele männer dafür frauen? das ist ein zweifelhafter vergleich.
wir können aber auch nochmal was ganz anderes vergleichen? amoklauf in lörrach ein begriff?
aber wieviele männer werfen ihren exen vor sie wären von ihnen vergewaltigt, verprügelt oder misshandelt worden?

das beenden des lebens eines anderen menschen ist ist durch nichts zu entschuldigen. ABER auch handlungen wie diese falschen beschuldigungen können das leben eines menschen beenden. und so doof es klingt, der lebende leidet bis zum ende seines lebens! und zahlen tun WIR für diese scheisse...
wir zahlen auch für den mörder, ABER es wäre nicht nötig das wir für dieses affentheater zu zahlen wenn sich madame das sparen würde.
gila - 28.09.2010, 13:47 Uhr
Titel:
Da will ich besser mal nicht aus dem Nähkästchen plaudern, was sich mein Exgatte alles hat einfallen lassen, um mir den Boden unter den Füßen weg zu ziehen.
Ohne, dass er betrogen wurde. Einfach, weil er nicht in der Lage war, zu erkennen, dass die Beziehung für nochmal 17 Jahre oder mehr nichts mehr hergeben konnte und
man durchaus auch getrennte neue Wege gehen kann!

Auch "harmlosere" Intrigen als Prügel oder Vergewaltigungsbehauptungen können ein Menschenleben empfindlich (zer-)stören...

Letztlich basiert all dieses dysfunktionale Verhalten auf eine immer kränker werdende Gesellschaft mit ausgeprägter Coabhängigkeit!

Erkennst du für dich selbst mal irgendwann im Leben diese Muster bei dir... und tust etwas dagegen... wird einem bewusst, wie bescheuert man oft selber war und
wie viel erfreulicher das Leben ist, wenn man aus dieser Schleife raus ist und sich weiter entwickelt. Für sich selber!
der_papa - 28.09.2010, 20:26 Uhr
Titel:
Zitat:
Erkennst du für dich selbst mal irgendwann im Leben diese Muster bei dir... und tust etwas dagegen... wird einem bewusst, wie bescheuert man oft selber war und
wie viel erfreulicher das Leben ist, wenn man aus dieser Schleife raus ist und sich weiter entwickelt. Für sich selber!


nun ich brauch das für mich nicht erkennen, denn ich habe mir da nichts vorzuwerfen. hatte ich noch nicht und ich denke das werde ich auch nicht müssen. aber ich kenne die andere seite gut genug!
Alle Zeiten sind GMT
PNphpBB2 © 2003-2006